Von mysteriösen Getreidefeldern und mafiösen Kellnerinnen

2. Mai 2001, 14:40
posten

Vier neue US-Projekte von und mit Stars

Los Angeles - M. Night Shyamalan, mit "Unbreakable" bei Kritik und Kasse erfolgreicher Regisseur und Drehbuchautor, bleibt vorerst im Genre der übernatürlichen Thriller - und bei seinem Heimatstaat Pennsylvania als Drehort. "Signs" sind auf mysteriöse Weise auftauchende Kreiszeichen in Getreidefeldern und werden laut "Daily Variety" ab Herbst abgefilmt.

Nachdem Rene Zellweger in der Verfilmung des britischen Romans "Das Tagebuch der Bridget Jones" an US-Kinokassen überaus erfolgreich agiert, ist eine US-Variante projektiert: Gwyneth Paltrow wird in "Three is Company" eine New Yorker Journalistin spielen, die herausfindet, dass ihr Verlobter auch zwei anderen Frauen die Ehe versprochen hat und die darob sich ganz und gar der Karriere widmet.

Michael Douglas und Catherine Zeta Jones planen laut "Daily Variety" ein erweitertes Familienprojekt. In "Smoke and Mirrors", eine Geschichte über den französischen Zauberkünstler Robert Houdin, wollen sie die beiden Hauptrollen spielen. Produzent des Films ist Michaels älterer Bruder Joel, Catherines' Bruder David Jones einer der Koproduzenten. Wenn es dessen Gesundheitszustand zulässt, könnte auch Kirk Douglas (84) bei diesem terminlich noch nicht fixierten Projekt die Rolle eines Sultans übernehmen.

Mariah Carey, die in "All That Glitters" auf der Leinwand debütierte, könnte laut "Hollywood Reporter" nun neben Mira Sorvino und Melora Walters eines der "Wise Girls" - drei Kellnerinnen, die ins Mafia-Geschäft einsteigen - werden. Das Filmprojekt ist allerdings noch nicht fix besetzt, Regisseur David Anspaugh will jedenfalls Mitte des Monats in Kanada zu drehen beginnen. (APA/dpa/hcl)

Share if you care.