Deutsche Post-Aktie verliert nach Bericht über neue Platzierung

2. Mai 2001, 09:31
posten
Frankfurt - Die Aktien der Deutschen Post haben am Mittwoch nach einem Zeitungsbericht über eine angeblich bevorstehende weitere Aktienplatzierung des Bundes gegen den Markttrend deutlich nachgegeben. Wenige Minuten nach Handelsbeginn notierten die Papiere mit 18,61 Euro 3,2 Prozent über ihrem Vortagesschluss.

Der Deutsche Aktienindex (Dax) lag zu diesem Zeitpunkt 0,2 Prozent im Plus. Die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" hatte zuvor berichtet, der Bund wolle 2002 weitere Aktien der Deutschen Post AG verkaufen und dabei seine Mehrheit an dem Unternehmen abgeben. Details dazu hatte die Zeitung nicht genannt. Die Deutsche Post AG hat für heute zu ihrer Bilanz-Pressekonferenz eingeladen. (APA/Reuters)

Share if you care.