EU-Ratspräsident zu historischem Besuch in Nordkorea

2. Mai 2001, 07:55
posten

Auch Solana und Patten in Delegation vertreten

Peking - Als bisher ranghöchster Repräsentant der Europäischen Union und erster westlicher Regierungschef ist Schwedens Ministerpräsident Göran Persson am Mittwoch in Nordkorea eingetroffen. Der Präsident der nordkoreanischen Nationalversammlung, das nominelle Staatsoberhaupt Kim Yong Nam, empfing den amtierenden EU-Ratspräsidenten im Flughafen mit militärischen Ehren.

Persson wird vom Hohen Repräsentanten für die gemeinsame Außen- und Sicherheitspolitik der EU, Javier Solana, sowie EU-Außenkommissär Chris Patten begleitet. Die Europäische Union will mit dem historischen Besuch helfen, den ins Stocken geratenen Annäherungsprozess zwischen Nord- und Südkorea wieder in Gang zu bringen. Auf dem Programm standen mindestens zwei Treffen mit Nordkoreas Machthaber, Parteichef Kim Jong Il.

Bunter Empfang

Für den Empfang am Flughafen waren mehr als 1.000 Nordkoreaner in bunten traditionellen Trachten und dunklen Anzügen organisiert worden. Nach der Ankunft fuhr Persson zu einer Kranzniederlegung an der monumentalen Statue vom Kim Il Sung, dem 1994 verstorbenen Staats- und Parteichef und Vater von Kim Jong Il. Von Pjöngjang reist die Delegation am Donnerstag nach Seoul weiter, um Südkoreas Präsidenten Kim Dae Jung zu treffen und über den Aussöhnungsprozess zu beraten.

Angesichts der Überprüfung der amerikanischen Nordkorea-Politik durch die neue Regierung von US-Präsident George W. Bush, die zu neuen Spannungen mit Nordkorea und Besuchsabsagen im Dialog beider koreanischer Staaten geführt hat, kommt dem europäischen Besuch besondere Bedeutung zu. Die USA unterstützen nach europäischen Angaben gleichwohl ausdrücklich die Initiative der Europäer. (APA/dpa)

Share if you care.