"Lust an subversivem Treiben..."

2. Mai 2001, 00:06
posten

Prix Pantheon 2001 an "reifen und bekloppten" Dieter Hildebrandt

Bonn - Der deutsche Kabarettist Dieter Hildebrandt hat am Dienstag in Bonn den Prix Pantheon 2001 entgegen genommen. Der 1927 in Bunzlau geborene Wahl-Münchner erhielt die mit 7000 Mark dotierte Auszeichnung in der Kategorie "Reif und bekloppt". Mit Hildebrandt werde ein Kindskopf ausgezeichnet, dessen Lust am subversiven Treiben gepaart sei mit analytischem Geist, hieß es zur Begründung.

In der Bonner Kleinkunstbühne Pantheon revanchierte sich Hildebrandt vor ausverkauftem Haus mit einem mehr als einstündigen Programm. Der Prix Pantheon wird seit sieben Jahren in drei Kategorien vergeben. Nach dem Sonderpreis, der einem prominenten Vertreter der Szene gilt, wetteifern diesmal zwölf Solisten und Gruppen aus den Sparten Kabarett, Comedy, A Cappella, Chanson und Musikkabarett bis Donnerstag um die Lorbeeren. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.