Adam Fischer dirigiert in Bayreuth

1. Mai 2001, 21:45
posten

Vakanz durch Tod Sinopolis

Zehn Tage nach dem plötzlichen Tod von Giuseppe Sinopoli während einer Aida-Vorstellung am Pult der Deutschen Oper Berlin präsentierte Noch-Festspielleiter Wolfgang Wagner Adam Fischer als neuen Dirigenten für den Bayreuther "Ring des Nibelungen" in der Inszenierung von Jürgen Flimm.

Der 50-jährige Ungar ist seit Herbst des vergangenen Jahres Generalmusikdirektor des Nationaltheaters Mannheim. Fischer hat den "Ring" in Mannheim neben Tristan und Isolde bereits dirigiert. In Bayreuth ist er bisher nicht in Erscheinung getreten. Giuseppe Sinopoli hätte die Tetralogie am Grünen Hügel bis ins Jahr 2004 dirigieren sollen.
(DER STANDARD, Print-Ausgabe, 2. 5. 2001)

Share if you care.