Diabetiker-Herzen schlagen anders

2. Mai 2001, 22:49
posten

Die Stress- Echokardiographie erkennt ihren Takt

Rochester - Ein Test erkennt kranke Diabetiker-Herzen: Mit der so genannten Stress-Echokardiographie - einer auf dem Ultraschall basierenden Methode - lassen sich jene Personen identifizieren, die in höchster Herz-Todesgefahr sind. Das teilten jetzt die an dem Projekt beteiligten Wissenschafter von der weltbekannten Mayo-Klinik in Rochester im US-Bundesstaat Minnesota mit.

Das Problem: Diabetiker haben das zwei- bis fünffach höhere Risiko, an einer akuten Herzkrankheit (Herzinfarkt etc.) zu sterben. Das erklärte vor wenigen Tagen bei einer Pressekonferenz in Wien der Wiener Kardiologe Univ.-Prof. Dr. Heinz Weber.

Doch auf der anderen Seite spüren sie die Vorboten eines Infarkts - die typischen ziehenden Brustschmerzen einer Angina pectoris - selten. Dadurch sind sie im Ernstfall auch kaum gewarnt. Auch die herkömmliche Untersuchungsmethode zur Aufklärung von Durchblutungsstörungen des Herzens - die Röntgen-Katheter-Untersuchung - ist bei Zuckerkranken oft wenig aussagekräftig.

Die so genannte Stress-Echokardiographie könnte ein Ausweg sein. Dabei wird das Herz des Patienten vor und nach körperlicher Belastung auf Veränderungen in der Durchblutung untersucht.

Die Wissenschafter um Dr. Patricia Pellikka von der Mayo-Klinik testeten mit der Methode 563 Diabetiker, die an Herzkrankheiten erkrankt waren oder bei denen ein Verdacht darauf bestand. Dann wurden die Probanden fünf Jahre Jahre lang beobachtet. Dabei zeigte sich, dass es in den ersten zwei Jahren keine akuten Herzprobleme bei jenen Diabetikern gab, die ein normales Stress-Echokardiogramm gehabt hatten.

Hingegen entwickelten 30 Prozent jener Testpersonen, die bei der Untersuchung Auffälligkeiten gezeigt hatten, binnen fünf Jahren solche Leiden oder starben gar daran. Insgesamt - so die Wissenschafter - sollte die Untersuchungsmethode eine kostengünstige und effektive Möglichkeit sein, die am meisten gefährdeten Menschen zu erkennen. (APA)

Share if you care.