So wird der Fadenwurm zum ängstlichen Sozialwesen

1. Mai 2001, 20:27
posten

Veränderung in einem Gen ändert auch das Fressverhalten komplett

London - Eine Veränderung in einem Gen macht deutsche Fadenwürmer zu ängstlichen Sozialwesen. Britische Würmer ohne die Genveränderung dagegen sind Einzelgänger, sagt Cornelia Bargmann von der Universität Kalifornien auf dem Neurogenomik-Kongress in Chappel Hill/North Carolina.

Das Verhalten zeigte sich auf einer Platte mit Bakterien, der Hauptnahrung der Würmer. Deutsche Tiere essen immer in Gruppen. Bei den britischen dagegen speist jeder für sich. Aus Genanalysen vermuten die Forscher, dass sich deutsche Würmer vor dem Geruch der Bakterien fürchten und sich deshalb aneinander schmiegen, berichtet die Fachzeitschrift Nature.

Die Forscher machen für das seltsame Verhalten der deutschen Würmer die veränderte Aktivität von 73 Genen des Nervensystems verantwortlich. Das ergaben Analysen mit Genchips von über 2.000 Genen. Diese Unterschiede beruhen auf einer Mutation der Erbsubstanz in den deutschen Fadenwürmern. (pte)

Share if you care.