Untersiebenbrunn spielte Wörgl mit 4:1 an die Wand

1. Mai 2001, 18:35
posten

Wörgl hatte die ganzen 90 Minuten eine einzige Torchance

Untersiebenbrunn - Der Sieg der Hausherren stand zu keinem Zeitpunkt in Frage. Den Wörglern gelang aus der einzigen effektiven Torchance in der 40. Minute der Ausgleich, doch die Untersiebenbrunner waren drückend überlegen. Auch wenn die Pausenführung dank zweier (gerechtfertigter) Elfmeter zu Stande kam, schon nach Seitenwechsel machte ein Doppelschlag durch Hacker (46. und aus einem Freistoß in der 49.) alles klar. Die Niederösterreicher verzeichneten zusätzlich einen Lattenpendler durch Pomper (38.) und einen Lattenkopfball durch Strohmayer (79.). (APA)

SC Untersiebenbrunn - SV Wörgl 4:1 (2:1) Untersiebenbrunn, 900, Schörgenhofer.

Torfolge: 1:0 (23.) Lapsansky (Elfmeter) 1:1 (40.) Gaudenzi 2:1 (41.) Lapsansky (Elfmeter) 3:1 (46.) Hacker 4:1 (49.) Hacker (Freistoß)

Rote Karte: Schneider (Wörgl/60./Handspiel) Gelb-Rot: Schroll (73./Wörgl/wiederholtes Foulspiel) Gelbe Karten: Lapsansky bzw. Schroll, Pichler, Gasser

  • Die Mannschaft 2001 des SC Untersiebenbrunn
    foto:untersiebenbrunn

    Die Mannschaft 2001 des SC Untersiebenbrunn

Share if you care.