Cohn-Bendit ruft Türkei zum Dialog mit Hungerstreikenden auf

1. Mai 2001, 16:35
posten

Grüner EU-Parlamentarier trifft Vizepremier Yilmaz

Istanbul/Ankara - Daniel Cohn-Bendit hat die Türkei zu einem Dialog mit den hungerstreikenden Häftlingen aufgefordert. Der Grünen-Abgeordnete im Europäischen Parlament sagte am Dienstag nach einem Gespräch mit dem stellvertretenden Ministerpräsidenten Mesut Yilmaz in Ankara: "Um die Lage zu lösen und das Problem zu beenden ist es wichtig, dass beide Seiten einen Dialog beginnen". In einem Bericht der türkischen Nachrichtenagentur Anadolu Ajansi hieß es, Cohn-Bendit habe einige Vorschläge gemacht.

Die meist linksextremistischen Häftlinge hatten vor mehr als sechs Monaten aus Protest gegen die Gefängnisreform in der Türkei und die Einführung eines Zellensystems mit dem so genannten Todesfasten begonnen. Bisher haben sich 16 Häftlinge und vier Familienangehörige zu Tode gehungert. Dutzende Hungerstreikende sind bereits bis auf die Knochen abgemagert und schweben in Lebensgefahr. Die türkische Regierung weigert sich bisher, mit den Häftlingen zu verhandeln. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.