Neues Passgesetz in Kraft

2. Mai 2001, 17:07
posten

Anträge können an jedem Aufenthaltsort gestellt werden

Wien - Das Ende März vom Nationalrat beschlossene neue Passgesetz ist mit dem 1. Mai in Kraft. Die BürgerInnen sind bei der Ausstellung eines Reisepasses oder eines Personalausweises nicht mehr an die Behörde des Hauptwohnsitzes gebunden. Die Anträge können künftig an jedem Aufenthaltsort in Österreich gestellt werden.

Das Passgesetz bringt noch weitere Erleichterungen: Personen, die Probleme beim Ausfüllen des Formulars haben, können auch ohne ausgefülltem Antrag zur Behörde kommen. Die BeamtInnen füllen dann mit der/m AntragstellerIn gemeinsam das Formular aus. Dieses Service wird schrittweise eingeführt und ab 28. Mai österreichweit angeboten. (APA)

Share if you care.