Bombenexplosion auf Büro der bosnischen Sozialdemokraten

1. Mai 2001, 13:25
posten

Terroranschlag in der Hochburg der Nationalistenpartei HDZ Vitez

Vitez - In einem Büro der regierenden Sozialdemokratischen Partei in Bosnien-Herzegowina ist am Dienstagmorgen eine Bombe explodiert. Der Sprengsatz zerstörte das Gebäude in Vitez. Der leitende Ermittler Slavko Maric sagte, dies sei das Werk von Profis gewesen. Die Vereinten Nationen verurteilten den Anschlag als Akt des Terrorismus. Vitez, das 35 Kilometer westlich der Hauptstadt Sarajewo liegt, ist eine Hochburg der kroatischen Nationalistenpartei HDZ.

Nach ihrer Wahlniederlage im vergangenen November erklärte die HDZ die neue Regierung für unrechtmäßig. Anfang des Jahres kündigte HDZ-Chef Ante Jelavic die Schaffung eines kroatischen Separatstaates an. Jelavic verlor daraufhin seinen Sitz im dreiköpfigen Staatspräsidium von Bosnien-Herzegowina.

Im Dayton-Abkommen hatten sich die Kroaten 1995 verpflichten müssen, ihren illegalen Separatstaat "Herceg-Bosna" aufzulösen. Nach dem unter Federführung der USA geschlossenen Befriedungsabkommen besteht Bosnien-Herzegowina aus zwei Gebietseinheiten ("Entitäten") - der "Serbischen Republik" (Republika Srpska) und der "Bosniakisch-Kroatischen Föderation". Die Kroaten machen weniger als 13 Prozent der Bevölkerung von Bosnien-Herzegowina aus. Wegen separatistischer Aktionen hat der internationale Bosnien-Verwalter Wolfgang Petritsch mehrere hohe kroatische Amtsträger entlassen. (APA/AP)

Share if you care.