Jugendlicher von albanischen Extremisten erschossen

1. Mai 2001, 11:22
1 Posting

Demonstranten verhindern Errichtung eines KFOR-Zollkontrollpunktes

Belgrad - Ein 18-jähriger Serbe ist am Montag in Kosovska Vitina beim Angriff albanischer Extremisten getötet worden. Ein Passant sei bei der Schießerei im Ortszentrum schwer verletzt worden, meldete die jugoslawische Nachrichtenagentur Tanjug am Abend. Die unbekannten Täter hätten auch auf die Schwester des Getöteten und einen Freund geschossen, hieß es.

Mehrere hundert Demonstranten hinderten am Abend KFOR-Soldaten zwischen Kosovska Mitrovica und Zvecan beim Errichten eines Kontrollpunktes. Etwa 100 dänische KFOR-Soldaten mit 15 gepanzerten Fahrzeugen wollten auf dieser Straße einen Kontrollpunkt, an dem Sondersteuern für aus Serbien einkommende Waren bezahlt werden sollen, einrichten, wie der Belgrader Radiosender B-92 berichtete. (APA/dpa)

Share if you care.