Nach den Birken kommen die Gräser

8. Mai 2001, 15:44
posten
Wien - Im Flachland des Bundesgebietes ist die "Flugsaison" der Birkenpollen praktisch vorbei, in Lagen über 700 Meter ist jedoch im Westen, im Wald- und Mühlviertel sowie in der Obersteiermark noch mit - abnehmender - starker Belastung zu rechnen, teilte der Österreichische Polleninformationsdienst mit. Dazu kommen derzeit Probleme mit Blütenstaub von Platanen, Eichen, Walnuss und Rosskastanie. Und bei "g'mahden Wies'n" im Tiefland kommen Wegerich und Ampfer dazu.

Inzwischen liegen bereits die Gräserpollen auf der Lauer. Im südlichen Grazer Becken ist bereits mit geringen bis mäßigen Belastungen zu rechnen. Stärker "los" geht es dann ab dem 15. Mai im Raum Graz, ab dem 17. in Eisenstadt, Klagenfurt und Wien, ab dem 20. in Linz und Innsbruck, ab 21. in Salzburg, ab 22. in St. Pölten und ab 23. in Bregenz, so der Polleninformationsdienst. (APA)

Share if you care.