Lauter Kühe im "Girls-Camp"

20. Jänner 2002, 22:22
8 Postings

Jungbauernschaft installiert Liveübertragung aus dem Stall - "Pig-Brother"

Wien - Die Österreichische Jungbauernschaft startet am Donnerstag eine big-brother-ähnliche Homepage. Unter www.pig-brohter.at und www.girlscamp.at kann den Schweinen, Schafen oder Kühen mit den klingenden Namen beim Essen, Schlafen oder anderen Dingen zugesehen werden. Die weltweit erste Live-Übertragung aus dem Schweine- und Kuhgehege dauert einen Monat, alle zehn Tage wird die Kamera in einem anderen Teil des Stalles positioniert.

Die Übertragungen aus dem Schweine- und dem Kuhstall seien bewusst als Persiflage auf Big-Brother und Girls-Camp gestaltet. "Wir wollen damit diesem Thema auch einen gewissen humoristischen Anstrich geben", erklärte Peter Gumpinger, Obmann der Österreichischen Jungbauernschaft.

Kein Problem?

Der Grund für die Aktion "Schweinderl-Schauen im WWW": "Österreichs Bauern haben nichts zu verbergen. Mit diesem Projekt wollen wir allen die Möglichkeit geben, unsere Landwirtschaft kennen zu lernen", erklärte die Jungbauernschaft in einer Aussendung. Zusätzlich gebe es über diese Internetseiten zahlreiche Informationen über Ernährung, Tierhaltung und mögliche Probleme dabei. Auch das Thema "Vor- und Nachteile der verschiedensten Haltungssysteme" sowie über die Unterschiede zwischen Bio und Konventionell werden angesprochen.

Es scheint für den Jungbauernverein kein Problem zu sein, dass frau/man unter dem Namen "girlscamp.at" Kühen zusehen kann. Für frau ist das keineswegs schmeichelhaft. Obwohl als Persiflage gedacht, kann dennoch nicht nachvollzogen werden, dass dieser Punkt nicht reflektiert wird. Es kann schließlich auch als Lächerlichmachen von Frauen aufgefasst werden. Wahrscheinlich heisst der Verband daher auch JungBAUERNschaft...(APA/red)

05.04.2001

Infos:
open-bauernhof
Share if you care.