Anforderungen an einen High-Speed-Manager

31. Mai 2001, 10:50
posten

Vom Zeitmanager zum High-Speed-Manager

Das Laster unserer Zeit ist die Schnellebigkeit. Je schneller wir etwas machen oder bekommen können, desto besser. Die Geschwindigkeit wird immer mehr zum Wettbewerbsfaktor. Produktions- und Lieferzeiten als auch die Lebensdauer der Produkte selbst, verkürzen sich zunehmend. Jeder muss jederzeit erreichbar sein. Wer keine E-Mail-Adresse in seinem Lebenslauf angeben kann und nicht über Mobiltelefon erreichbar ist, hat schon verloren.

Durch den Umstand, dass sich unsere Umwelt beschleunigt, geraten auch wir zunehmend unter Druck, den schnellen Gegebenheiten Rechnung zu tragen. Viele, so Lohtar Seiwert, haben das Gefühl auf der Überholspur zu leben. Oft muss noch mehr in noch kürzerer Zeit gearbeitet werden.
Das bringt eine höhere Belastung der Mitarbeiter mit sich.

Speed-Management ist als Wettbewerbsfaktor heutzutage sehr wichtig. Unternehmen sollten sich je nach Markterfordernis weiterentwickeln. Sobald das Unternehmen Speed Management beherrscht, kann es Strukturen und Unternehmensabläufe den zukünftigen Veränderungen anpassen und so schneller und flexibler auf unerwartete Situationen reagieren. Doch nur mit der Schnelligkeit ist es nicht getan. Schelligkeit braucht mitunter auch Langsamkeit.

Hier fünf Anforderungen, die High-Speed-Manager mitbringen sollen:

  1. Prioritäten setzen

    Das Wesentliche sollte immer zuerst kommen. High-Speed-Manager halten Sie sich nicht mit Unnötigem auf, sondern managen ihre Zeit. Sie konzentrieren sich zu jedem Zeitpunkt auf das jeweils brennenste Problem.

  2. Zukunftsorientiert handeln

    Wenn das eigene Unternehmen in der Zukunft wettbewerbsfähig bleiben soll, sollten High-Speed-Manager in der Lage sein, die Zukunft ihres Unternehmens und Mitkonkurrenten vorwegzunehmen.

  3. Entschlossenheit

    High-Speed-Manager sollten auch unter Druck ad-hoc Entscheidungen treffen können.In jedem Fall sollten aber mögliche Alternativen immer mitgedacht werden!

  4. Verhandlungen

    Als High-Speed-Manager sollte man vertrauensvolle Beziehungen aufbauen und Verhandlungsengpässe konstruktiv lösen. Sie benutzen ihr Wissen, um das Verhalten anderer zu beeinflussen.

  5. Arbeitsstress

    High-Speed-Manager vermeiden Burn-Out-Syndrome. Sie erweisen sich auch in chronischen Arbeitsstress in der Lage, einen kühlen Kopf zu behalten.

(red./Quelle: Lothar Seiwert: Wenn du es eilig hast, gehe langsam. Das neue Zeitmanagement in einer beschleunigten Welt. Campus Verlag, 2000)

Seiwert: "Viele haben das Gefühl auf der Überholspur zu leben. Nicht die Großen dominieren die Kleinen, sondern die Schnellen überholen die Langsamen."
Share if you care.