Das längste Flugzeug der Welt

25. März 2001, 20:26

Mit dem A340-600 fordert Airbus Boeing erneut heraus

Toulouse - Am Freitag hat die europäische Airbus-Industrie das längste Verkehrsflugzeug der Welt aus ihren Fabrikshallen rollen lassen. Der Airbus A340-600 ist genau 74,8 Meter lang und schlägt den derzeit größten zivilen Carrier, die Boeing 747-400 Jumbo, um 4,2 Meter. Damit hat Airbus dem US-Hersteller Boeing erneut die Zähne gezeigt.

Der neue A340-600 hat genauso wie der Jumbo eine Flügelspannweite von 64 Metern und soll 380 Passagieren in drei Klassen Platz bieten. Damit ist die neue Version des 340er Airbus um elf Meter länger als die 300er Serie. Das Langstreckenflugzeug ist, so der Hersteller, wieder um einiges günstiger als die Konkurrenz aus den USA. Darüber hinaus ist der effizienter im Treibstoffverbrauch und verfügt über einen höheren Passagierkomfort.

Bei Airbus ist große Freude ausgebrochen, da zeitgleich auch noch ein zweites Flugzeug seinen Roll-out feiern konnte: der A340-500, eine etwas verkürzte Version der 600er Serie, die für extreme Langstrecken, einer Reichweite bis zu 16.000 Kilometer, ausgelegt ist. Im A340-500 haben in der Drei-Klassen-Bestuhlung bis zu 313 Passagiere Platz. Beide Flugzeuge werden mit Trent 500-Triebwerken von Rolls Royce ausgestattet

Nach Angaben von Airbus sollen beide Langstreckenflugzeuge Mitte nächsten Jahres in den Liniendienst gehen. Der Jungfernflug ist für Ende April geplant. 127 fixe Bestellungen gibt es nach offiziellen Angaben für die zwei neuen Flugzeuge, deren Baubeginn vor knapp vier Jahren war. Inzwischen gab es gemeinsam mit verschiedenen Fluggesellschaften die Ausarbeitung der Inneneinrichtung. "Die neusten Airbusse sind die leisesten Flugzeuge, die es zur Zeit gibt", so Noel Forgeard, Airbus-CEO.

Der nächste große Angriff auf die Boeing-Konkurrenz wird das europäische Airbus-Konsortium mit dem Airbus A3XX starten. Der Entscheidung zum Bau des größten Passagierflugzeugs der Welt waren jahrelange Diskussionen vorangegangen. Flugexperten sagen für die Zukunft einen immer engeren Luftraum voraus, der Großraumflugzeugen mit größeren Reichweiten Vorteile gebe. (pte)

  • Artikelbild
    foto: airbus
Share if you care.