Juliette Binoche sendet politische Grüße

20. März 2001, 15:20

„Code Inconnu“ ist ein Schrei nach Menschlichkeit

Ich bedaure es sehr, daß ich heute nicht zur Premiere von „Code inconnu“ nach Graz kommen kann. Aber ich bin mit meinem ganzen Herzen bei Ihnen.

„Code inconnu“ ist ein Film, den ich bis zum äußersten unterstützen würde. Er erzählt vom Mangel an Kommunikation zwischen verschiedenen Menschen und von unserer alltäglichen Feigheit. Dieser Film ist ein Spiegel unserer Schwächen, er zeigt, daß wir nicht immer schön sind, daß wir oft zu schnell urteilen, ohne die Dinge wirklich zu verstehen und oft auch, ohne etwas zu wissen.

Dieser Film kann uns helfen, das Unerträgliche unserer Gleichgültigkeit und unserer Ängste im urbanen Umfeld zu erkennen. Und er kann uns durch dieses Erkennen helfen, uns zu verändern.

„Code Inconnu“ ist ein Schrei nach Menschlichkeit, nach dem Bedürfnis, zu lieben, einander an den Händen zu halten. Und wenn die Widerspiegelung unseres Bildes manchmal rauh sein mag, dann deshalb, weil die Erfahrung dieses Films das Resultat unserer Ehrlichkeit und unseres Mutes ist. (Fax an die DIAGONALE - 19. 3. 2001)

  • Artikelbild
    foto: web
Share if you care.