Newex bekommt mit Aeroflot weiteren Blue-Chip

15. März 2001, 14:42

Aktien der größten russischen Airline werden ab 2. April erstmals auf internationalem Börsenparkett gehandelt

Wien - Die Aktien der russischen Fluglinie Aeroflot bereichern demnächst den Kurszettel der "Ostbörse" New Europe Exchange (Newex) in Wien. Aeroflot nimmt damit erstmals Kurs auf das internationale Börsenparkett, gab die Newex am Donnerstag bekannt. Bisher notierte das Luftfahrtunternehmen nur an der Moskauer Börse. Zum ersten Mal in Wien gehandelt wird der neue Titel am 2. April 2001, und zwar im Qualitätssegment NX.plus.

Aeroflot, 1923 gegründet, ist nach Eigenangaben mit einem Marktanteil von rund einem Viertel die größte Fluggesellschaft in Russland. Insgesamt werden 125 Ziele in 70 Ländern angeflogen. Im Vorjahr hat das Unternehmen, das mehr als 15.000 Mitarbeiter beschäftigt, 5,1 Millionen Passagiere und 107.500 Tonnen an Transportgütern befördert. Für 2003 strebt Aeroflot eine Vollmitgliedschaft in der von Air France gegründeten Allianz "Sky Team" an.

Die gesamte Marktkapitalisierung der Aeroflot beträgt laut Newex rund 300 Mill. US-Dollar (327 Mill. Euro/4,50 Mrd. S). 51 Prozent der Aeroflot sind in Staatshand, 34 Prozent werden von internationalen und russischen Investoren gehalten und 15 Prozent entfallen auf Mitarbeiterbeteiligungen. (APA)

  • Artikelbild
    foto: aeroflot
Share if you care.