Hewlett-Packard verzeichnet kräftiges Umsatzplus

14. März 2001, 14:24

Gewinn auf Vorjahresniveau - Gedämpfte Wachstumsaussichten für 2002

Der Computerkonzern Hewlett-Packard (HP) hat im Geschäftsjahr 1999/2000 (31. Oktober) seinen Umsatz um 20 Prozent auf 9,6 Mrd. Mark (4,91 Mrd. Euro/67,5 Mrd. S) gesteigert. Der Gewinn lag mit 456 Millionen Mark in etwa auf Vorjahresniveau, wie das Unternehmen am Mittwoch in Böblingen mitteilte. Für das laufende Jahr rechnet der Konzern mit einem geringeren Umsatzwachstum und Gewinn.

Umsatz nahezu verdoppelt

Schmitz sagte, der Anteil des Internet-Geschäfts am deutschen Umsatz habe sich 2000 nahezu verdoppelt. HP habe in Deutschland seine Marktposition im PC-Bereich weiter ausgebaut und sich auf den dritten Platz der Verkaufhitliste verbessert. Auch die führende Position als größter Anbieter von Tintenstrahl- und Laserdruckern mit einem Marktanteil von weit über 50 Prozent konnte ausgeweitet werden. Daneben gewinne das Engagement in europäischen Märkten an Bedeutung. 47 Prozent der Umsatzerlöse erzielte HP Deutschland in Europa. (APA/AP)

  • Artikelbild
    foto: hp
Share if you care.