Internetuser benutzen verstärkt Online Flug- oder Fahrpläne

6. März 2001, 10:34

Internet macht das Reisebüro nicht überflüssig

Frankfurt - Das Interesse der Online-Nutzer an Reiseinformationen im Internet ist enorm: 56,8 Prozent der deutschsprachigen Internet-Surfer nennen Reisen und Urlaub als ihr persönliches Hobby oder Interessengebiet; 11,3 Prozent nutzen regelmäßig Web-Seiten zum Thema Reisen; bei Online-Flug- und -Fahrplänen sind es sogar 31,5 Prozent, geht aus einer Umfrage des deutschen Online-Marktforschungsunternehmens Fittkau und Maaß hervor, die am Dienstag veröffentlicht wurde. Zum Vergleich: Online-Tageszeitungen werden von 17,9 Prozent der Nutzer regelmäßig besucht, Sport-Web-Seiten von 15,8 Prozent.

Besonders attraktiv sind aus Sicht der 69.000 befragten Surfer Online-Informationen zu Lastminute-Reisen, Flug- und Bahntickets sowie Hotelzimmern. Eine große Lücke klafft aber zwischen Online-Buchungswunsch und -wirklichkeit bei erklärungsbedürftigen, komplexeren Reiseangeboten. So gibt es zwar ein Interesse an Online-Informationen zu Pauschal-, Städte-, Sprach- und Bildungsreisen, die Zahl der in diesem Bereich getätigten Buchungen ist jedoch vergleichsweise gering.

Das Reisebüro an der Ecke ist daher auch im Internet-Zeitalter keineswegs überflüssig geworden. Zwar nehmen Flug- oder Hotelbuchungen im Web zu, aber gerade das Buchen von Urlaubsreisen fällt noch immer schwer, ergab die Umfrage, die auf der 11. WWW-Benutzer-Analyse W3B basiert. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.