Wie man im Hotel jeden menschlichen Kontakt vermeidet ...

5. März 2001, 11:39

Das "Check Out Terminal" erspart Misanthropen den Umgang mit der Rezeption

Berlin - Die Münchner Astron-Gruppe hat auf der ITB in Berlin das Astron Check Out Terminal vorgestellt, das künftig für einen schnellen, unkomplizierten Check Out sorgen soll. Gemeinsam mit den Softwareexperten von Hogatex hat Astron den ersten Check Out Terminal für die spezifischen Hotelanforderungen konzipiert. Ein einfacher Touch Screen, ein Kartenlesegerät und ein Laserdrucker sorgen demnächst dafür, dass der Gast direkt am Terminal seine Hotelrechnung begleichen und auch direkt ausdrucken kann.

Auch die Begrüßung könnte in Zukunft eine virtuelle Rezeptionistin übernehmen. Einen Vorgeschmack darauf bietet eine Guest Service-Managerin, die auf der Website der Hotelgruppe eine virtuelle, dreidimensionale Hausführung übernimmt. Virtuelles Hotel

Gemeinsam mit den 3D Spezialisten der echtzeit AG ist eine virtuelle Nachbildung des Astron Hotel Berlin Mitte entstanden.

In der Astron 3D Welt kann man nicht nur das Hotel mit seinem Angebot besichtigen und Astron Specials online buchen. An der virtuellen Rezeption kann man auch Flüge, Autos oder Tickets reservieren oder sich die aktuellen Tageszeitungen holen. (pte)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.