Sturm - Salzburg 0:2

30. Juni 2000, 15:33

Salzburger Auferstehung Teil zwei

Graz - Der SV Salzburg verpatzte Sturm die Generalprobe für das Rückspiel in der Champions League-Qualifikation am Mittwoch in Genf gegen Servette. Die Krankl-Elf, nach den Blamagen gegen Bregenz und Ried noch die Lachnummer der Liga, besiegte eine Woche nach Tabellenführer Tirol auch den Meister. Koejoe unmittelbar nach der Pause (46.) und Attila Korsos (63.) fixierten den 2:0 (0:0)-Sieg der Salzburger vor 10.400 Fans im Grazer Schwarzenegger-Stadion.

Ibertsberger neutralisierte Vastic

Hans Krankl, der nach dem Erfolg wieder fest im Sattel sitzen dürfte, musste zwar auf Leistungsträger wie Winklhofer, Kitzbichler, Hütter, Pfeifenberger und Nikolic verzichten und brachte den lange Zeit verletzten Torjäger Glieder auch erst in der Schlussphase, setzte aber mit einem taktischen Schachzug die Grazer Offensive weitgehend matt. Krankl setzte Neo-Teamspieler Robert Ibertsberger auf Ivica Vastic an, und der Sturm-Star kam mit der Manndeckung gar nicht zurecht und wurde nach dem 0:2 sogar für den Mittwoch geschont.

Erste Halbzeit torlos

So wie Ibertsberger agierten aber auch seine Kollegen. Laufstark, zweikampfstark und dizipliniert ließen die Gäste Sturm nie zur Entfaltung kommen. Einzig Minavand mit einem Schuss (14.) und Prilasnig, der sich nach Vastic-Pass gegen zwei Verteidiger nicht durchsetzen konnte, sorgten in der ersten Hälfte für Gefahr vor dem Tor von Safar. Die größte Chance einer mäßigen Hälfte hatte aber schon Salzburg, doch Kapitän Laessig scheiterte an Schicklgruber, der Nachschuss von Korsos ging daneben.

Koejoe und Korsos kongenial

Sekunden nach dem Wiederanpfiff aber die kalte Dusche für Sturm. Attila Korsos setzt sich auf der linken Seite gegen Schopp durch, seine Flanke auf den langen Pfosten köpfelt Koejoe zum ersten Saison-Auswärtstor für Salzburg ein. Der Treffer lockerte die starren Fronten auf, ein flotter Schlagabtausch mit Chancen dort und da gipfelt mit dem 2:0 für Salzburg. Koejoe bereitete diesmal für Attila Korsos vor, der gegen den auf der Linie postierten Verteidiger Neukirchner keine Mühe hat.

Sturm-Trainer Ivica Osim nahm danach Vastic, Schopp und Strafner aus dem Spiel, Salzburg war dem 3:0 näher als die Grazer dem Anschlusstreffer. Doch Schicklgruber parierte einen Koejoe-Schuss, Neukirchner auf der Linie einen Laessig-Schuss. Fazit: Mit Salzburg ist wieder zu rechnen, Sturm muss sich gehörig steigern, um den Sprung in die Champions League zu schaffen.

Meinungen

Ivica Osim (Sturm-Trainer): "Salzburg hat verdient gewonnen, sie waren athletischer, stärker, haben von 100 Zweikämpfen 98 gewonnen. Ich bin auf die Mannschaft nicht böse, weil man gesehen hat, dass einfach nicht mehr gegangen ist. Die Mannschaft ist verunsichert, denkt nur noch an Genf, dann kommen solche Leistungen zustande."

Hans Krankl (Salzburg-Trainer): "Gratulation an die Rumpfmannschaft, in der zweiten Hälfte hat sie großartig gespielt. In der ersten Hälfte haben wir das Spiel kontrolliert, die Spieler haben gesehen, dass sie dagegenhalten können. Mit den zwei Toren ist auch das Selbstvertrauen gekommen. Wir hatten auch noch weitere Chancen, während Sturm nur mehr eine hatte."

Ivica Vastic: "Salzburg hat verdient gewonnen, war bissiger, spritziger. Ich bin müde und leicht angeschlagen, der Austausch war notwendig."

Herfried Sabitzer: "Die erste Hälfte war von Taktik geprägt, da hatten wir aber auch schon die besseren Chancen. In der zweiten Hälfte haben wir verdient gewonnen. Zwei Tore und mehrere Chancen ausgelassen, das sagt alles."

Robert Ibertsberger: "Wir haben die Chancen genützt und verdient gewonnen. Es spricht für mich, dass Vastic aus dem Spiel genommen worden ist. Ich glaube, ich habe die Aufgabe gut gelöst."


SK Sturm Graz - SV Salzburg 0:2 Schwarzenegger-Stadion, 10.400, Lehner.

Tore: 0:1 (46.) Koejoe 0:2 (63.) A. Korsos

Sturm: Schicklgruber - Foda - Neukirchner, Prilasnig - Schopp (65. G. Korsos), Reinmayr, Schupp, Martens, Minavand - Vastic (65. Kocijan), Strafner (70. Szabics)

Salzburg: Safar - Szewczyk - Chr. Jank, Laessig - Ibertsberger, Aufhauser, Lipcsei, Pamminger, A. Korsos (83. Keil) - Sabitzer (76. Glieder), Koejoe

Gelbe Karten: Minavand bzw. Sabitzer, Aufhauser

Share if you care.