Ukrainische Justiz erklärt Journalisten Gongadse offiziell für tot

26. Februar 2001, 15:43

Opposition wirft Präsident Kutschma Mordauftrag vor

Kiew - Die ukrainische Staatsanwaltschaft hat den seit September vergangenen Jahres vermissten Journalisten Georgi Gongadse offizielle für tot erklärt. Bei einem im November in einem Wald bei Kiew gefundenen, enthaupteten Leichnam handle es sich um Gongadse, erklärte Vizegeneralstaatsanwalt Alexej Baganez am Montag in Kiew. Gongadse war Herausgeber der regimekritischen Internet-Zeitung "Ukrainskaja Prawda".

Die Spuren seiner Ermordung reichen bis zu Präsident Leonid Kutschma. Nach Tonbandaufnahmen hat Kutschma selbst den Auftrag zum Mord an dem unangenehmen Chef der Internet-Zeitung erteilt. Als Beweis hat ein früherer Leibwächter Kutschmas belastende Tonbänder vorgelegt. Die Gegner Kutschmas fordern auf Demonstrationen seinen Rücktritt. (APA/dpa)

  • Artikelbild
    internet / www.pravda.com.ua
Share if you care.