Gigabell muss vom Neuen Markt

22. Februar 2001, 19:18

Aktienhandel ab 23. Februar eingestellt

Frankfurt - Die Deutsche Börse wird die Aktie des Telekommunikationsunternehmens Gigabell AG vom Handel am Neuen Markt ausschließen. Der Neue-Markt-Ausschuss habe das Delisting beschlossen, teilte Gigabell am Donnerstag in einer Pflichtveröffentlichung mit. Der Handel der Aktien werde mit Ablauf des 23. Februar eingestellt.

Vergangene Woche hatte die Deutsche Börse das Verfahren zum Ausschluss eingeleitet, weil das Telekommunikationsunternehmen keinen Bericht zum dritten Quartal des abgelaufenen Geschäftsjahres vorgelegt und damit gegen das Regelwerk des Neuen Marktes verstoßen habe. Gigabell hatte Mitte September wegen drohender Zahlungsunfähigkeit ein Insolvenzverfahren beantragt. Ende Oktober hatte der finnische Internetprovider Jippii für fünf Millionen Euro einen mehrheitlichen Anteil des operativen Geschäfts von Gigabell gekauft. (APA/Reuters)

  • Artikelbild
    foto: screenshot
Share if you care.