Frau verfolgte Ex-Liebhaber mit mehr als 1000 Anrufen

19. Februar 2001, 11:04

Auch Jobwechsel und Wechsel der Telefonnummern half nichts

Hongkong - Eine Frau in Hongkong hat ihren Ex-Liebhaber einem Zeitungsbericht zufolge über drei Jahre lang mit mehr als 1.000 Anrufen täglich verfolgt. Die Frau habe 1997 mit dem Telefonterror begonnen, als der verheiratete Mann abgelehnt habe, mit ihr zusammen zu leben, berichtete die Hongkonger Tageszeitung "Apple Daily" am Montag.

Der Mann habe sich auch durch Jobwechsel und Austausch seiner Telefon-, Mobil- und Pager-Nummern im Jahr 1999 nicht vor dem andauerndem Anrufsturm retten können, da seine frühere Geliebte ein Jahr später die neuen Nummern herausgefunden habe. Sie habe den Terror dagegen noch mit zusätzlichen 500 Faxen pro Tag gesteigert.

Am Neujahrstag hatte die Frau ihren Ex-Geliebten aufgesucht und Geld von ihm gefordert. Danach gab sie der Polizei an, der Mann habe sie geschlagen und beleidigt. Er wurde festgenommen, aber gegen Kaution auf freien Fuß gesetzt. (APA/Reuters)

  • Artikelbild
    foto: standard/cremer
Share if you care.