Design des 20. Jahrhunderts

30. Mai 2001, 16:27
posten

Ein praktisches Lexikon von Charlotte & Peter Fiell

Wer kennt ihn nicht den berühmten Stuhl Barcelona, schwarzledernes Mobiliar vieler Banken und Büros, Imitat jenes um 1929 entworfenen Stückes von Josef Müller. Wiedergekommen sind die bunten aufblasbaren Fauteuils, eine „Erfindung“ der späten 60-er Jahre, ebenso wie die uns heute vertrauten Swingersessel aus gebogenem Stahlrohr. Aber auch die mussten einmal erdacht werden. Dafür verantwortlich: Marcel Breuer, der diese Sessel damals in den Twenties für Thonet entwarf. Zugegeben, dass die „krakenartige“ Zitronenpresse von Alessi von Philipp Starck designed wurde ist schon bekannter. Sie ist eines jener Stücke an der sich die Frage nach Funktionalität geradezu aufdrängt, schön ist sie aber praktisch? Von Anfang des 20. Jahrhunderts an, begonnen mit der Arts and Crafts-Bewegung in England, über das Kunsthandwerk der Wiener Werkstätte, spielte das Design in Kultur und Alltag eine wichtige Rolle: Von der Informationstechnologie, man denke an Computer, Firmenlabels, Leitsysteme, über Alltagsgegenstände, Möbel bis hin zur modernen Stadtplanung. Naturgemäß werden an das Industriedesign andere Anforderungen gestellt, als an Möbel oder Geschirr. So hat sich Im Laufe des vorigen Jahrhunderts eine Vielzahl an Theorien und Philosophien rund um das Design entwickelt.

iegende Buch gibt jedoch keine Entwicklung dieser Theorien wieder, sondern ist vielmehr ein praktisches Lexikon, das den pluralistischen Charakter des Designs Rechnung trägt. Es muss ob der alphabetischen Ordnung nicht von vorne nach hinten gelesen werden, man blättert und bleibt hängen an einem Bild, einen Designernamen und erhält in kurzen und dennoch umfassenden Essays Einblick in Konzept, Stile, Schulen Firmen und Institutionen. In diesem Band wurde das Design von Möbel, Textilien, Glas, Keramik, Metall sowie Produkte des Grafikdesigns berücksichtigt. Ein Folgeband über die Bereiche Transport, Medizin, Schwerindustrie, Sport ist noch in Arbeit. Das Buch ist handlich, im Paperback gebunden und bringt auf kleinsten Raum so viele Fakten wie nur möglich unter. Durch die reiche farbige Bebilderung ist man vom Text auch nicht erdrückt. Also, insgesamt auch hier gutes Design. (Silvie Steiner)
Charlotte & Peter Fiell
Design des 20. Jahrhunderts
Taschen Verlag, Köln, 2000
S. 768. /EUR 20,42,-
ISBN: 3-8228-5713-0

Share if you care.