E-Mail-Virus

9. Mai 2001, 16:45
posten

Solche Post sollte ungelesen sofort gelöscht werden

Früher verbreiteten sie sich per Diskette, heute schwirren sie durchs Internet: Immer häufiger werden Computer- Viren per E-Mail verschickt. Besonders gefährlich sind so genannte Computerwürmer: Sie werden aktiv, sobald der Adressat die E-Mail öffnet.

Dann durchstöbern sie das elektronische Adressbuch des Geschädigten und schicken sich selbst an alle vorhandenen Einträge. Als Absender benutzt der Virus den Namen des Geschädigten; für alle folgenden Empfänger gibt sich der Wurm so als netter Bekannter aus.

Beträchtlichen Schaden

Neben der totalen Überlastung der Netzwerke können die Virenprogramme aber auch beträchtlichen Schaden auf den befallenen Computern anrichten. So zerstörte 1999 ein E-Mail-Virus mit Namen "ExploreZip" Dateien auf vielen Computern der Welt.

Würmer mit Namen "Melissa" und "I love you" befielen 1999 und 2000 mehrere Millionen Computer und verunsicherten Nutzer. Als Vorsichtsmaßnahme raten Experten immer wieder, keine angehängten Dateien unbekannter E-Mails zu öffnen. Solche Post sollte ungelesen sofort gelöscht werden.(APA/AP)

Share if you care.