Rapid in Sorge um Krzysztof Ratajczyk

13. Februar 2001, 12:59

Ein schwerer Knorpelschaden im Knie zwingt ihn zu zwei bis drei Monaten Pause

Wien - Fußball-Winterkönig Rapid muss länger als ursprünglich erwartet auf Verteidiger Krzysztof Ratajczyk verzichten. Bei der Athroskopie des 27-jährigen Polen stellte sich die Verletzung, die ursprünglich als Meniskusriss diagnostiziert wurde, als schwerer Knorpelschaden im linken Knie heraus. "Der Knorpel hat sich zur Gänze vom Knochen gelöst, normalerweise zieht diese Verletzung eine zwei- bis dreimonatige Wettkampfpause nach sich", diagnostizierte Klubarzt Dr. Robert Lugscheider.

Ratajczyk, der bereits von Dr. Benno Zifko operiert wurde, bleibt noch bis Donnerstag im Spital, tags darauf beginnt bereits die Rehabilitation. (APA)

  • Artikelbild
Share if you care.