Französisches Auto tankt komprimierte Luft

5. Februar 2001, 20:54

200 Kilometer packt der kleine Hupfer pro Füllung - bei einem Tempo von 96 km/h

Carros/Frankreich - Ingenieure von Moteur Developpement International haben ein Auto entwickelt, das mit Luft fährt. Selbst die "Abgase" des Auspuffs sollen frischer sein als die städtische Atmosphäre.

Fahrtüchtig wird "E-Volution" durch Kolben, die mit extrem komprimierter Luft angetrieben werden. Grund für die ausgestoßene frische Luft ist der Motor, der diese durch Kohlenstoff-Fasern filtert. Das Auto eigne sich hauptsächlich für den Stadtverkehr, da der Kompressor relativ oft wieder gefüllt werden müsse. Der Prozess beanspruche rund vier Stunden und dient der Wiederbefüllung der Drucklufttanks. Betrieben wird der Verdichter durch einen Elektromotor, der mit einem elektrischen Ventil verbunden ist.

Das leichtgewichtige fünftürige Glasfaser-Modell könne Geschwindigkeiten von rund 96 km/h erreichen und bis zu 200 Kilometer mit einem einzigen "Luft-Tank" zurücklegen, so die Erzeuger. Die Tanks müssten alle 15 Jahre ausgetauscht werden "E-Volution" könne in sieben Sekunden von null auf 50 km/h beschleunigen. Die Kosten für ein luftbetriebenes Fahrzeug belaufen sich auf 216.000 Schilling. Zudem seien nach eigenen Aussagen die Abnützungs- und Verschleißerscheinungen geringer als bei herkömmlichen Autos. Bisher wurden drei Versionen entwickelt, ein Taxi, ein Kleinbus und ein Lieferwagen. (pte)

  • Artikelbild
    foto: mdi
Share if you care.