Marketingbeirat der Österreich Werbung tagt erstmals Anfang März

31. Jänner 2001, 13:44

Beiräte sind gleichzeitig die Kunden

Wien - Der Marketingbeirat der "neuen" Österreich Werbung (ÖW), der dem Marketingverein bei der Werbelinie beratend zur Seite stehen soll, wird Anfang März zu seiner ersten, konstituierenden Sitzung zusammenkommen. Rund 25 Vertreter aus verschiedenen touristischen Bereichen - etwa der Seilbahnwirtschaft, den Reisebüros, den Austrian Airlines (AUA), der Österreichischen Hoteliervereinigung (ÖHV) - werden dem Beirat angehören, die Bundesländer haben die Federführung, sagte der ÖW-Chef Arthur Oberascher.

Der Beirat sei als offene Plattform konzipiert, die Mitglieder werden von der ÖW ernannt, berichtete Oberascher. Die Sitzungen sollen in moderierter Form und nicht als Diskussion ablaufen. Der Beirat soll vier bis fünf Mal jährlich zusammenkommen. Den Vorsitz des Beirats führen die Länder in einem Rotationssystem, den Beginn macht das Bundesland Tirol.

Stark abgespecktes ÖW-Budget

Die ÖW-Geschäftsführung wird gut beraten sein, auf die Vorschläge des Marketingbeirats zu hören, sind doch die Beiräte gleichzeitig die Kunden der ÖW, die dem reformierten Marketingverein laut Plan Leistungen abkaufen sollen, meinen Brancheninsider. So sollen heuer von den Ländern noch rund 50 bis 60 Mill. S (bis zu 4,36 Mill. Euro) an zugekauften Leistungen in das stark abgespeckte ÖW-Budget fließen, das heuer 486 Mill. S nach 583 Mill. S im Vorjahr beträgt.

Nach dem Ausstieg der Länder hat die ÖW seit Jahresbeginn mit dem Bund und der Wirtschaftskammer Österreich nur mehr zwei Eigentümer. Während der Restverein ÖW die Gesamtmarke Österreich bewirbt, wickelt die Tochter-GmbH seit 1. Jänner das operative Geschäft ab. (APA)

  • Artikelbild
    foto: oew
Share if you care.