Beta des Internet Explorer 6 im Web aufgetaucht

30. Jänner 2001, 13:49

Microsoft sucht Maulwurf

Schneller als Micosoft erlaubt - ist im Web eine Betaversion des Internet Explorer 6 aufgetaucht. Wie ZDNet berichtet, bieten einschlägige Sites den Browser für Windows 2000 zum Download an.

Sehr zum Missfallen des Softwareriesen, der die Übeltäter unter seinen Betatestern vermutet und nun nach dem Maulwurf fahndet

Zu den neuen Funktionen des Internet Explorers 6.0 zählt die erweiterte "Explorer-Bar" - eine Spalte links neben dem eigentlichen Browser-Fenster, die bisher den Verlauf, die Favoriten und eine spezielle Suchmaske anzeigte. Hier hat der Nutzer jetzt auch direkten Zugriff auf Dokumente, die er auf seinem Rechner gespeichert hat, und auf eine Kontaktliste, die neben Einträgen aus dem E-Mail-Adressbuch auch Chat-Freunde anzeigt. Für Musik-Freaks bietet der Internet Explorer 6.0 einen integrierten Media Player, der auch direkt auf Online-Radiostationen zugreifen kann. Herausragende Merkmal des neuen Browsers: seines Schnelligkeit. (red/APA)

  • Artikelbild
    montage: photodisc/webstandard
Share if you care.