Intel bringt energiesparenden Pentium III auf den Markt

30. Jänner 2001, 13:06

IBM bringt Pentium III in Notebook auf japanischen Markt

Intel hat am Dienstag die ersten Energiesparmodelle von 500-Megahertz-Chips auf den Markt gebracht. Nach einem Bericht des US-Branchendienstes CNET Networks Inc, San Francisco, benötigt der für den mobilen Einsatz konzipierte "Pentium III" um die Hälfte weniger Energie als die derzeit gängigen Notebook-Chips von Intel. Sowohl der "Pentium III" als auch die mobile Version des "Celeron" sind nach Intel-Angaben für den Einsatz in Notebooks gedacht, die weniger als drei Pfund wiegen.

Die International Business Machines Corp (IBM), Armonk, wird den "Pentium III" als erster Hersteller in einem Notebook auf den japanischen Markt bringen. Das Modell "ThinkPad iSeries 1124" wird am Mittwoch in Japan offiziell vorgestellt, hieß es dazu bei Intel. Ob der neue Intel-Prozessor auch in Notebooks für den US-Markt zum Einsatz kommt, sagten IBM-Vertreter von IBM nicht.

Laut Branchenkennern finden mobile Computer wie etwa Notebooks vor allen in Japan zahlreiche Abnehmer. Die Experten erwarten außerdem, dass sich die Nachfrage nach Energiesparprozessoren für Notebooks in den USA bis 2005 auf 40 Mill. Stück verdreifachen wird. (APA/vwd)

  • Artikelbild
    foto: intel
Share if you care.