1,5 Milliarden: Weltweiter Ericsson-Etat geht an BBH

30. Jänner 2001, 07:42

Etathalter Young & Rubicam aus dem Rennen

Ericsson New York hat den weltweiten Werbeetat an Bartle Bogle Hegarty in London vergeben, berichtet wuv.de. Dabei wird BBH auf die Ressourcen ihrer Schwesteragenturen innerhalb der Mutter Bcom3 zurückgreifen. Teilnehmer am Pitch waren der bisherige Etathalter Young & Rubicam (London/New York), Abott Mead Vickers BBDO aus London, und TBWA Worldwide (London/New York). Der Pitch um das 100-Millionen-Dollar-Budget fand im Dezember statt, Y & R war anschließend aus dem Rennen.
  • Artikelbild
Share if you care.