Zweiter Fall von BSE in Norditalien

25. Jänner 2001, 10:48

50-jährige Frau an Creutzfeldt-Jakob erkrankt, aber BSE-Zusammenhang vorerst unklar

Rom - In Italien ist der zweite Fall von Rinderwahnsinn aufgetaucht. Experten des Veterinärinstituts im norditalienischen Verona haben den BSE-Fall nachgewiesen, berichteten am Donnerstag italienische Medien. Das Institut ist zuständig für die gesamte Regionen Venetien. Ein ähnlicher Fall war vor zehn Tagen in der Nähe der lombardischen Stadt Brescia registriert worden.

50.000 Tests

Die italienische Regierung will in den nächsten Wochen über 50.000 Tests durchführen, um die Verbreitung der Seuche zu verhindern. Agrarminister Alfonso Pecoraro Scanio versprach, sich in Brüssel dafür einzusetzen, um die Entschädigungen für die betroffenen Züchtern zu erhöhen. "Wir stehen vor einer internationalen Notstandssituation. Wir müssen die Frage der Entschädigungen auf europäischer Ebene lösen", sagte Pecoraro Scanio.

Creutzfeldt-Jakob-Krankheit

Alarm herrscht auch in Turin, wo eine 50-jährige Frau an der Creutzfeldt-Jakob-Krankheit (CJK) erkrankt ist. Ob ein Zusammenhang mit dem Rinderwahnsinn BSE bestehe, sei noch unklar, sagten die Ärzte. Vor zwei Wochen war ein 70-jähriger Rentner in der ligurischen Stadt La Spezia der CJK erlegen. (APA)

  • Artikelbild
    foto:internet
Share if you care.