NLP - Öffnung aller Sinneskanäle

26. September 2003, 17:46
1 Posting

Die gezielte Öffnung aller Sinneskanäle schärft die Wahrnehmung und verbessert die Qualität unserer Kommunikation

Hinter diesem Kürzel verbirgt sich eine Trainingsmethode zur Erweiterung und konstruktiven Veränderung menschlichen Erlebens und Verhaltens. Diese drei Buchstaben sind ein Synonym für erfolgreiche Kommunikation, zielorientiertes Handeln und optimale Persönlichkeitsentfaltung.

N = Neuro Die Neurologie, das Nervensystem, ist an der Wahrnehmung der Welt beteiligt. Die Informationen werden vom Gehirn verarbeitet. Sie beeinflussen das Denken, Fühlen und Handeln.

L = Linguistisch Sprachstrukturen, linguistische Prozesse, beeinflussen das Denken und die Wahrnehmung. Sprache und Sprachmuster fungieren als Spiegel der internen Prozesse der Persönlichkeit.

P = Programmieren Ziel ist die konstruktive Erweiterung und Veränderung unserer Möglichkeiten, die wir mit Kenntnis unserer internen Prozesse programmieren können.

Ursprung

Neuro-Linguistisches Programmieren wurde von Richard Bandler und John Grinder in den späten Siebzigern als Konzept zur Verbesserung menschlicher Kommunikation konstuiert, als eine Verfeinerung der Kunst des Fragens. Mithilfe von Psychologen wie Milton Erickson, Begründer der Hypnotherapie, der Familientherapeutin Virginia Satir und des Anthropologen Gregory Bateson erforschten und analysierten sie erfolgreiche Interaktionsstrategien begabter Menschen und entwickelten daraus ein Modell für exzellente Kommunikation.

Im Verlauf der praktischen Anwendung des NLP haben sich diese Methoden und Techniken zur persönlichen Entwicklung wie in Training, Coaching, Unternehmensberatung, Management, Psychotherapie, Medizin, Sozialarbeit, Pädagogik, Superlearning, Sportwissenschaft, Beratung, Pflege und vielen anderen beruflichen Bereichen hervorragend bewährt.

Eignung

NLP Kommunikationsmethoden und Interventionstechniken eignen sich besonders um:

  • Eigenes Potenzial und das anderer Menschen zu entdecken, und die persönliche Entwicklung weiter zu entfalten.

  • Die Wahrnehmung für verbale und nonverbale Hinweise zu schärfen, und die eigene Kommunikationsfähigkeit zu steigern.

  • Eigene Botschaften verständlich zu kommunizieren, und sie auf die Kommunikationspartner abzustimmen.

  • Die Beziehungsfähigkeit im Kommunikationsprozess zu verbessern, und ein tiefes Verständnis für den Gegenüber zu erlangen.

  • Vorhandene Muster im Erleben und Verhalten zu erkennen und zu verändern lernen.

  • Die Klärung individueller Überzeugungen, Werte, Einstellungen und Ziele sowie die Stärkung persönlicher Motivation.

  • Eigene Probleme und Konflikte zu lösen, und ein kooperatives Lösungsdenken zu entwickeln.

  • Das Leben und Erleben bewusst zu gestalten, und eigene Kreativität und Flexibilität zu nutzen.

Was kann ich tun, wenn ich schlecht drauf bin?

(Quelle: www.nlp.co.at, www.nlp-in.de)

Share if you care.