Best of Biotech - Ideen fürs Leben

18. Jänner 2001, 12:23

Wettbewerb für Unternehmensgründer präsentiert - Dem Sieger winken 500.000 Schilling

Wien - Mit einem Hauptgewinn von einer halben Millionen Schilling (36.336 Euro) lockt der Wettbewerb "Best of Biotech - Ideen fürs Leben" (BOB) junge Forscher zum Mitmachen. Die Initiative wendet sich vor allem an Naturwissenschafter und Mediziner aus Österreich, Slowenien, Ungarn, der Tschechischen wie der Slowakischen Republik, die den Sprung in die Selbstständigkeit wagen wollen. Sie wurde am Donnerstag in Wien präsentiert.

BOB läuft im Rahmen des Impulsprogrammes Biotechnologie der Innovationsagentur und wird in Kooperation mit dem Wiener Wirtschaftsförderungsfonds (WWFF) und dem Büro für internationale Forschungs- und Technologiekooperation (BIT) umgesetzt. Die Anmeldung für den Wettbewerb wird über das Internet unter der Adresse http://www.bestofbiotech.at abgewickelt.

Je 10.000 Schilling

Für die erste Phase des Wettbewerbs können Forscher ihre Unternehmensideen in einem Kurzkonzept von maximal fünf Seiten präsentieren. Die zehn besten Projekte erhalten je 10.000 S, die Einreichfrist ist der 15. März. In der zweiten Phase sind dann so genannte Businesspläne einzureichen, die bereits konkrete Angaben von der Idee für ein Produkt bis hin zur Umsetzung, potentielle Märkte und Kunden enthalten. Teilnehmern haben auch die Chance, sich mit Hilfe von Experten mit den wesentlichen Schritten eines Business-Planes vertraut zu machen. Einreichfrist für die Phase zwei ist der 16. Juli, den zehn Gewinnern winken je 20.000 S.

Die zehn besten Projekte der Phase zwei nehmen auch an der Phase drei teil, dabei müssen die Teilnehmer ihre Businesspläne vor einer Jury präsentieren. Der Sieger erhält 500.000 S, die vom Hauptsponsor, der Pharmafirma Baxter, ausgesetzt sind. Für den zweiten Preis gibt es 250.000 S. Als dritten Preis erhalten die acht Regionalsieger (Wien, Innsbruck, Salzburg, Graz, Slowenien, Ungarn, Tschechische Republik und Slowakische Republik) 25.000 S. (APA)

  • Artikelbild
    foto: bio-center wien 2000
Share if you care.