SV Ried - Austria Lustenau 1:1

30. Juni 2000, 16:51

Rieder Sturmlauf gegen Lustenau erfolglos

Mangelhafte Schußleistungen brachten den SV Ried am Dienstag um den ersten Saison-Heimsieg in der max.Bundesliga. Die Oberösterreicher, die zuletzt drei Niederlagen kassiert hatten, mußten sich gegen Austria Lustenau nach einem Sturmlauf in der zweiten Hälfte mit einem 1:1 (1:1) begnügen.

Die Gastgeber, die aus den ersten vier Matches nur einen Erfolg zu Buche stehen hatten, begannen stark und wurden auch bald belohnt. Steininger war nach Drechsel-Flanke per Kopf erfolgreich (10.). Doch Lustenau gelang durch Regtop unmittelbar nach einem Stangen-Kopfball von Tiefenbach der Ausgleich (31.) und danach hatten die Vorarlberger bis zur Pause sogar die besseren Szenen. Regtop prüfte Oraze, Marcelino schoß über das Tor.

Nach dem Wechsel schnürte das Hochhauser-Team die Lustenauer in deren Hälfte ein. Es gab eine Vielzahl schöner Aktionen, der erfolgreiche Abschluß gelang den Stürmern aber nicht. Innerhalb von zehn Minuten scheiterte Brunmayr (56.) ebenso wie zweimal Villa (einmal nahm ihm der herausgelockte Keeper Kraßnitzer den Ball vom Fuß) völlig freistehend. Die Gäste beschränkten sich auf Konter: Bei einem Regtop-Kopfball rettete Oraze nur mit Mühe (54.), ein Brezic-Weitschuß verfehlte knapp sein Ziel. (APA)


SV Ried - Austria Lustenau 1:1 (1:1). Rieder Stadion, 5.000, Sowa.

Torfolge: 1:0 (10.) Steininger 1:1 (31.) Butrej

SV Ried: Oraze - Kitka - Steininger, Hujdurovic - Drechsel, Glasner (56. Rothbauer), Lesiak (76. A. Jank), Zeller, Markus Hiden - Brunmayr, Villa.

Lustenau: Kraßnitzer - Katemann, Pastoor, Benneker - Grüner, Brezic, Stanisavljevic, Butrej - Tiefenbach, Marcelino, Regtop (65. Echteld)

Gelbe Karten: Drechsel, Villa bzw. Brezic

Share if you care.