Rundflüge über Salzburg an Bord einer original Anatov II

11. Jänner 2001, 20:04

Salzburg - An Bord einer original Anatov II aus dem Jahr 1958 können Flugbegeisterte in einem 40-minütigen Rundflug über Salzburg Pionierluft schnuppern. Knatternde Motorengeräusche, Treibstoffgeruch, durch das Dach tropfendes Regenwasser sowie die nostalgisch anmutenden Cockpit-Instrumente sind im Preis von rund 1.500 Schilling pro Passagier inbegriffen. Stichflammen bei Start und Landung sind laut Miteigentümer und Pilot Tobias Kloss "ganz normal" und gehören ebenso dazu wie das durch die Thermik bedingte Schaukeln während des Fluges.

Neun bis zwölf Personen passen in den voraussichtlich bis zum Frühjahr in Salzburg stationierten Doppeldecker. Alle 25 Betriebsstunden wird das Flugzeug gewartet, nach 800 Stunden muss der 1.000 PS starke Motor komplett ausgewechselt werden. In Russland seien Flugzeuge dieses Typs unter anderem zum Transport von Schulkindern verwendet worden, in unwegsamen Geländen würden sie auch heute noch eingesetzt, erläuterte Kloss am Donnerstag bei einem Presseflug. Zu den besonderen Vorzügen der Anatov zählen unter anderem die kurzen Start- und Landewege.

Eigentümer der Anatov II ist die deutsche Fluggesellschaft Hanseflug, an der neben Kloss noch andere Privatpersonen beteiligt sind. Neben dem Oldtimer betreibt die Hanseflug auch ein Flugzeug für Geschäftsreisen. Zum Piloten werde man aus Leidenschaft, erklärte Kloss, im Hauptberuf Pilot bei der deutschen Fluglinie LTU. Das Knattern einer Anatov wecke diese - durch das Fliegen von Berufs wegen - verlorene Begeisterung für die Fliegerei aufs Neue. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.