kein Titel

15. Jänner 2001, 09:31
Bild 1 von 8

Die Bundeswertpapieraufsicht hat ein Strafverfahren gegen die AUA-Vorstände Herbert Bammer, Mario Rehulka sowie Finanzchef Fritz Otti eingeleitet. Diese stehen im Verdacht, nach 1998 den Anteil der AUA an der Lauda von 35,9 Prozent auf 43,5 Prozent aufgestockt zu haben, ohne wie vorgeschrieben die Börsenaufsicht zu informieren. Am Mittwoch wurde bekannt, dass auch gegen den ehemaligen Lauda Air-Chef Niki Lauda ermittelt wird.

Share if you care.