Die Rache der Horntiere

2. Jänner 2001, 18:51

In Ägypten schubste ein Opferschaf seinen Besitzer in den Tod - und in Südafrika endete ein Streit um eine Ziege mit 23 brennenden Häusern.

Alexandria - In Alexandria hat ein als Opfertier vorgesehenes Schaf nach Polizeiangaben seinen Besitzer vom Dach eines dreistöckigen Gebäudes in den Tod gestoßen. Der Mann habe das Tier gerade gefüttert, als dieses ihn in die Tiefe schubste, teilte die Polizei am Dienstag mit.

Nachbarn hätten den 56-Jährigen blutend und mit Knochenbrüchen auf der Straße gefunden. Er sei kurz nach dem Eintreffen im Krankenhaus seinen Verletzungen erlegen.

Die Polizei teilte weiter mit, das Schaf habe zum islamischen Opferfest Eid el Adha Anfang März geschlachtet werden sollen. Viele Städter in Ägypten halten ihr Vieh auf Hausdächern, Balkons oder im Keller - vor allem vor dem Opferfest.

Streit um eine Ziege endet tödlich

Ein Streit um eine Ziege hat in Südafrika ein blutiges Ende genommen: Zwei Menschen wurden dabei am Silvesterabend getötet und 23 Häuser niedergebrannt, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Der blutige Zwischenfall ereignete sich in der Nähe der Stadt Rustenberg, rund 110 Kilometer nordwestlich von Johannesburg.

Mehrere Angehörige der Bevölkerungsgruppe der Xhosa griffen eine Gruppe von Shangaans an, weil sie diese beschuldigten, eine Ziege gestohlen zu haben. Zwei Personen wurden nach Polizeiangaben von den Xhosa erschossen und erschlagen. 65 Männer seien verhaftet worden, hieß es weiter. (APA/Red)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.