Peymanns erstes Jahr: Berliner Ensemble mit 80 Prozent Auslastung

2. Jänner 2001, 15:18

167.500 Menschen besuchten im Jahr 2000 das Theater am Schiffbauerdamm

Berlin - Das Berliner Ensemble hat nach dem ersten Jahr unter der Intendanz von Claus Peymann eine positive Bilanz gezogen. Knapp 167.500 Menschen besuchten im Jahr 2000 das Theater am Schiffbauerdamm. Das entspreche einer Auslastung von rund 80 Prozent, teilte das Berliner Ensemble am Dienstag mit. Bei den insgesamt 400 Vorstellungen seien rund 3,6 Millionen Mark (1,84 Mill. Euro/25,3 Mill. S) einspielt worden.

Aus Gastspielen erwirtschaftete das Theater zusätzlich etwa 365.000 Mark (186.622 Euro/2,57 Mill. S). Zu den insgesamt elf Vorstellungen in Leverkusen, München, Ludwigsburg, Bochum und Liechtenstein kamen 5.376 Zuschauer. Ex-Burgtheater-Direktor Peymann hatte das Berliner Ensemble am 8. Jänner 2000 mit der Uraufführung von George Taboris Stück "Die Brecht-Akte" nach längerer Umbauzeit wieder eröffnet. (APA/dpa)

  • Claus Peymann kann zufrieden sein, obwohl er hier grimmig dreinblickt: Seine Bilanz nach einem Jahr Berliner Ensemble ist positiv

    Claus Peymann kann zufrieden sein, obwohl er hier grimmig dreinblickt: Seine Bilanz nach einem Jahr Berliner Ensemble ist positiv

Share if you care.