Salzburg - LASK 2:1

30. Juni 2000, 18:50

Krankl-Elf findet auf Erfolgsstrasse zurück

Salzburg - Der SV Salzburg schaffte in einer mitreissenden Bundesliga-Partie den von Trainer Hans Krankl geforderten "Pflichsieg" im Heimspiel gegen den LASK und präsentierte sich dabei in weitaus besserer Form als bei den Wiener Gastspielen in der vergangenen Woche. Vor den Augen von ÖFB-Teamchef Otto Baric versteckten sich aber auch die Gäste aus Linz nicht. Sie zeigten vor allem über die Kontermaschinerie M. Weissenberger, Udovic und Dadi ihre starke Form. Den psychologischen Dämpfer durch das herrliche Führungstor durch Ibertsberger (46.), der Youngster übernahm einen Hütter-Corner von der Strafraumgrenze direkt, steckte die Koljanin-Truppe zwar weg, dennoch wurde aus dem ersten Saisonsieg der Linzer wieder nichts.

Bereits nach sechs Minuten eröffnete Sabitzer mit einem Halbvolley-Schuß nach Ibertsberger-Flanke den Run auf das Tor von Schlußmann Pavlovic. Der zeichnet sich besonders bei einem Schuß aus zehn Metern, erneut durch Sabitzer, mit einer Glanzparade aus. Dem entscheidenden 2:1 durch Kojoe (67.) ging jedoch ein Mißverständnis in der LASK-Abwehr, aus der erneut Muhr herausragte, voraus. Bei einem weiten Einwurf von Winklhofer waren sich Pavlovic und Rohseano uneinig. Der Niederländer durchschaute die Situation am schnellsten und drückte den Ball aus zwei Metern über die Linie.

So wie das Tor von Ibertsberger fällt auch der zwischenzeitliche Ausgleich durch Weissenberger in die Kategorie "Tor des Monats". Pichorner bediente den für das Teamtrainingslager in Neusiedl einberufenen Weissenberger, der ließ Safar mit einem Gewaltschuß aus 18 Metern keine Chance - der Ball prallte von der Innenstange ins Netz. Für unnötige Hektik in der ohnehin hitzigen Schlußphase sorgte dann der schwache Schiedsrichter Sedlacek, der Laessig für ein nicht zu erkennendes Foul (92.) vom Platz stellte. (APA)


SV Salzburg - LASK 2:1 (1:0). Lehen, 6.500, Sedlacek.

Torfolge: 1:0 (45.) Ibertsberger 1:1 (58.) M. Weissenberger 2:1 (67.) Koejoe

Salzburg: Safar - Szewczyk - Winklhofer, Pfeifenberger - Kitzbichler, Aufhauser (66. Lipscei), Nikolic (85. Bradaric), Hütter (80. Laessig), Ibertsberger - Sabitzer, Koejoe

LASK: Pavlovic - Muhr - Milinovic (11. Mehlem), Ba - Grassler (55. Brenner), Rohseano, Kauz, M. Weissenberger, Panis - Udovic (46. Pichorner), Dadi

Rote Karte: Laessig (92., Foulspiel)

Gelbe Karten: Pfeifenberger, Winklhofer, Aufhauser bzw. Grassler, Pavlovic, Kauz, Panis, Ba, Mehlem

Share if you care.