NBA: Debakel für die Maveriks

7. Mai 2001, 10:12
4 Postings

Die San Antonio Spurs siegen weiter souverän in den Playoffs

New York - Für den deutschen Basketball-Nationalspieler Dirk Nowitzki und die Dallas Mavericks hat im Alamodome von San Antonio die zweite Playoff-Runde der Nordamerika-Meisterschaft NBA mit einem Desaster begonnen. Vor 32.798 Zuschauern ging die Mannschaft des gebürtigen Würzburgers mit 78:94 gegen die Texaner unter. Bei der herben Pleite blieb auch Nowitzki mit nur neun Punkten weit unter seinen Möglichkeiten. "Das war ein schreckliches Spiel von mir und dem ganzen Team. Am besten wir vergessen das Match ganz schnell. Schlechter kann es nicht mehr werden", sagte Nowitzki, der nur 48 Stunden vorher die Zweitrunden-Qualifikation gegen Utah Jazz als "einen der größten Erfolge für unser Team" gefeiert hatte. Am Samstag stellte er in einem Interview von Premiere World ernüchtert fest: "Wir waren heute nicht präsent. San Antonio war 100 Prozent besser als wir und in allen Belangen überlegen, ob in der Defensive oder im Angriff". Der überlegene Sieg könnte die nach drei Vierteln mit 25 Punkten Vorsprung führenden Gastgeber dennoch teuer zu stehen kommen. Schon zur Halbzeit schied Korbjäger Derek Anderson nach einem bösen Foul von Juwan Howard mit einer Schulterverletzung aus und wird für drei bis sechs Wochen ausfallen. Damit dürfte die Saison für den Guard, der in der Spielzeit 2000/2001 durchschnittlich 15,5 Punkte geworfen hatte, beendet sein. Bester Spurs-Werfer gegen die Mavericks war Tim Duncan mit 31 Punkten und 13 Rebounds. Der NBA-Meister von 1999 hat im zweiten Spiel der "best-of-five"-Serie am Montag erneut Heimrecht. Vor eigener Kulisse war San Antonio, als topeingestuftes Team in die Saison gestartet und erfolgreichste Mannschaft der Vorrunde, in der ersten Playoff-Runde gegen die Minnesota Timberwolves ungeschlagen geblieben. In der Nacht zum Samstag hatten die Toronto Raptors erstmals in der Vereinsgeschichte die Viertelfinal-Playoffs erreicht. Im entscheidenden fünften Erstrundenspiel setzten sich die Kanadier mit 93:89 bei den New York Knicks durch und machten damit den notwendigen dritten Sieg perfekt. Die Knicks schieden erstmals seit zehn Jahren bereits in der ersten Playoff-Runde aus. Im Viertelfinale treffen die Raptors auf die Philadelphia 76ers.(sid)

Conference Semifinali ("best of seven"):

  • Eastern:
      Philadelphia 76ers - Toronto Raptors
      Milwaukee Bucks - Charlotte Hornets 104:92 Stand: 1:0
  • Western:
      Los Angeles Lakers - Sacramento Kings
      San Antonio Spurs - Dallas Mavericks 94:78. Stand: 1:0

    LINKS

    Webseiten zur NBA

    ABSCHLUSS-TABELLEN

    EASTERN CONFERENCE

    Atlantic Division

    g. v. %

    * Philadelphia 56 26 68,3 * Miami 50 32 61,5 * New York 48 34 58,5 * Orlando 43 39 52,4 Boston 36 46 43,9 New Jersey 26 56 31,7 Washington 19 63 23,2

    Central Division

    * Milwaukee 52 30 63,4 * Toronto 47 35 57,3 * Charlotte 46 36 56,1 * Indiana 41 41 50.0 Detroit 32 50 39,0 Cleveland 30 52 36,6 Atlanta 25 57 30,5 Chicago 15 67 18,3

    WESTERN CONFERENCE

    Midwest Division

    * San Antonio 58 24 70,7 * Utah 53 29 64,6 * Dallas 53 29 64,6 * Minnesota 47 35 57,3 Houston 45 37 54,9 Denver 40 42 48,8 Vancouver 23 59 28,0

    Pacific Division

    * L.A. Lakers 56 26 68,3 * Sacramento 55 27 67,1 * Phoenix 51 31 62,2 * Portland 50 32 61,0 Seattle 44 38 53,7 L.A. Clippers 31 51 37,8 Golden State 17 65 20,7

    * Bereits für die Playoff-Runde qualifiziert.

    Share if you care.