Warum die ÖVP die Wahlen wohl verlieren wird

Redaktion
13. Juli 2008, 21:59

FS Misik Folge 33: Die Volkspartei ist in Siegespartylaune. Dabei ist ihre Ausgangsposition gar nicht so gut.

Die ÖVP ist schon in Feierlaune. Aber wie wahrscheinlich ist es, dass das Kalkül der Volkspartei aufgeht und sie demnächst wieder den Kanzler stellt? Daran darf man getrost zweifeln. Jetzt geht es zunächst einmal darum, wem die Wähler die Schuld am Debakel der Großen Koalition geben. Der SPÖ, wegen ihres internen Chaos? Oder der ÖVP, weil sie eineinhalb Jahre alles blockiert hat und nur darauf aus war, ihren Koalitionspartner zu demütigen? Bei der sozialdemokratischen Basis, die unter Gusenbauer völlig demotiviert war, herrscht jedenfalls schon wieder Kampfesstimmung vor. Spitzenkandidat Werner Faymann wird das zu nützen wissen. Denn dem kann man viel kritisch nachsagen, aber eines hat ihm noch niemand vorgeworfen: dass er ungeschickt ist. Gut möglich also, dass am Abend des 28. September der Verlierer der Wahl die ÖVP ist.

 

Links:

"Freundschaft ist bei manchen nur ein Gruß" - Das Standard-Interview mit Alfred Gusenbauer

Armin Thurnher über Gusenbauers Glück und Ende

 

Robert Misik in der "Berliner Zeitung" über die Orientierungslosigkeit der Sozialdemokratie

Molterers Neuwahlankündigung auf Youtube

 

Gusenbauers Abschied - das Video auf derStandard.at

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 231
1 2 3 4 5 6
ja,

und der robsch hatte recht...

Nicht wenn sich der Molterer rasiert haette gruendlich?*g*

Nicht wenn sich der Molterer rasiert haette gruendlich?*g*

Ja, viele Frauen schauen auf die Rasur!*ggggg5.welt*

Ja, Herr Misik,

ich bin auch überglücklich, dass jetzt neben blauen und orangen auch rote Populisten die österreichische politische Landschaft verhütteln werden.

Und der Dichand hat einen feuchten Traum nach dem anderen...

Ein Intelligenztest der Österreicher!

Haben Sie nach den Erfahrungen gelernt, dass man
sich durch Napalm nicht einnebeln lassen darf?

Die ÖVP-Lügen Maschine ist ja noch gar nicht angelaufen.

Abwarten. Und hoffen.

Die brauchen dazu keine Maschine, die können das auch so !

danke robsch!

nicht nur goldrichtig analysiert, sondern auch lustig - "ja, ich bin der willi!" :-))))

Was Herr Misik nicht schreibt:

dass nicht nur die ÖVP "die Wahl" verlieren wird.

Ich wette mit jedem, um jeden Einsatz, ...

...dass Misik diesmal goldrichtig liegt: Die SPÖ wird die Wahl gewinnen.

Eine Erklärung kostet zwanzig Euro.

Wer wetten will, mache sich in Form seiner Mail-Adresse bemerkbar!

Ob da dann wirklich viel Unterschied ist, das fragt sich wirklich, wenn man die junge Frau da anhoert! Na, hier sind vier Kaernter Baelle eh schon auch...

Ja, die haben 15 oder 16 Medaillen geplant! Bei 0 sind sie schon! Viele Leute hier halten sicher nicht die Daumen im Besten und Schoensten Land der Erde (fuer Politiker, Richter und Beamte, 31% Erhoehungen und das Gleiche nochmals in Diaeten!? 1% nur fuer die Aermeren...)

Das waere eine Frau fuer mich!!!!!*ggg*

http://www.funnyfurz.de/?2096d315ede3f60d Also die sollte eine Woche da her kommen und das Alles hier sehen!
Wobei man hier ja das mit Leuten macht, denen man vorgaukelt, sie waeren fuer hier ausgesucht und so weiter.
Dann jahrelang keine Arbeit und dann Sklavenarbeit und keine aerztliche, zahnaerztliche Behandlung und dann werden die Kinder vielleicht noch beim Spielen von den Polizisten erschossen und angeschossen.

khg

erst wenn der karl heinz aus der versenkung auftaucht hat der teflonbeschichtete faymann ernstzunehmende konkurrenz.

das wird wieder eine dieser vielen wahlen, welche die vp vom zaun bricht und sich damit ins knie schießt.

sieger ist sicher der strache und sonst niemand.

verlierer ist sicher das österreichische volk und sonst niemand.

Genosse Misik, sie haben Recht. Herr Mol kommt nämlich bei den Bauern sehr schlecht an und die Bauernschaft ist ein verlässlicher Indikator.


Hoffentlich tritt Leo Steinbichler auf der Dinki-Liste an. Falls Steinbichler nicht antritt, kann man davon ausgehen, dass er von Raiffeisen "gekauft" wurde ...

Nun, wenn die VP die Wahlen verliert

dann müssen wir den Willi nur mehr bis Ende Sept. aushalten.
Nehme mal an, nach einer verlorenen Wahl wird es einen neuen VP-Chef geben.

Denke werde diesmal nicht VP wählen, weil das wird den Abgang des Hr. Mol etwas beschleunigen.

wen müssen wir dann wohl aushalten ?

Falls "Agnostiker" wieder einmal ein Posting schreibt, kann man davon ausgehen, dass er/sie nur so mit Halbwahrheiten um sich wirft

Auweh, jetzt bin ich einem ÖVP-Wähler zu nahe getreten. Schönen Abend noch!

Ich kann mir nicht vorstellen was passieren könnte dass ein Mensch wie der Molterer Bundeskanzler werden könnte ...

... Das wäre selbst in einem Land wie Österreich eine absurde Vorstellung (Da wäre ein Bundeskanzler Strache noch wahrscheinlicher)

das ist mehr...

....wunsch als feststellung, oder?

Sie meinen den Wunsch

der ÖVP?

zuwenig blockiert

die krankenkassenbeiträge die erhöht worden sind oder die automatische inflationsanpassung der gebühren in wien oder die erhöhung der orf-gebühren oder die erhöhte mineralölsteuer - das alles hat sich leider durchgesetzt und die inflation eher angekurbelt, obwohl man ja entlastungen ankündigte. gottseidank wurde blockiert da waren noch viel mehr unausgegorene ideen vorhanden, themamäßig zwar sozial notwendiges, aber eigentlich interessierte man sich mehr um das budget, bzw. das davon das wahlklientel profitiert und damit meine ich nicht die schüler. und von der pfleg oder der vermögenzuwachssteuer red ich erst gar nicht. hier will man ebenfalls einen reibach haben. obwohl man ja entlastungen ankündigte. war das der gusi-hunderter?

Vorsicht

Molterer kommt aus OÖ, soweit ich weiß.

Etwas Weltfremd ...

Man sollte völlig weltfremde und eingefahrene Leute nicht Artikel im Standard verfassen lassen.
Seit Wochen wird doch nur darüber geredet wie ungeschickt ein Faymann sein kann, um den Brief an den Dichand geschrieben zu haben.
Und das steht plötzlich dass der Faymann noch nirgends als ungeschickt bezeichnet wurde.

Das Fettnäpfchen der pol. Geschichte der letzten 20 Jahre hat er gefunden, der Faymann, aber NEIIIIN, ungeschickt ist er nicht ...

Und sowas steht im Standard ... ich schäme mich ...

Es hängt davon ab, wie sehr ihn die Kronen Zeitung unterstützt - dann kann's locker sein, dass die Stimmen, die er verliert mehrfach wieder rein kommen (höchst wahrscheinlich auf Kosten der FPÖ).

Da die Krone ihm den Kanzlerposten versprochen hat, wenn er den Brief schreibt (ich gehe jedenfalls davon aus, dass er der Frau Plassnik nicht ein anderes Angebot gemacht hat als dem Faymann), gehe ich davon aus, dass die Krone hinter ihm stehen wird.

Ich würde eher sagen, dass es es durchaus möglich ist, dass der Leserbrief ein kurzfristiges Fettnäpfchen war, mit langfristigen (für ihn) sehr positive Auswirkungen.

schöne Gedanken oben

Na, da bin ich ja gespannt, ob das Volk die Reife besitzt und im September noch die oben erwähnten Argumente als Stimmkriterien betrachten

eine bewerbung

Da viele der dzt. minister andere gut bezahlte jobs antreten werden (müssen), bewerbe ich mich nun um einen der frei werdenden ministerposten!

Posting 1 bis 25 von 231
1 2 3 4 5 6

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.