Wie Konservative denken (wenn sie denken)

7. Juli 2008, 19:28
141 Postings

FS Misik Folge 32: US-Linguist George Lakoff erklärt in welcher Hinsicht Linke von Konservativen lernen können

Konservative sind für den Wirbelwind des freien Marktes, aber für die Bewahrung traditioneller Werte, sie sind für den Schutz des ungeborenen Lebens, wollen die Sache beim geborenen Leben aber oft nicht so eng sehen, sie sind für die "Freiheit", kommen aber schnell mit Verboten, wenn der Sittenverfall droht. Man könnte denken, dass das also ziemlich verwirrte Leute sein müssen. George Lakoff, eine US-Kapazität am Feld der Cognitive Linguistics, widerspricht: Menschen denken nicht rational, sondern in metaphorischen Modellen. Und dem konservativen Weltbild liegt das Modell des "strengen Vaters" zugrunde, eines Vaters, der die Familie zusammenhält, der bestraft und belohnt und Disziplin durchsetzt, damit seine Kinderchen im harten Wind des Wettbewerbs überstehen können. Seine Botschaft: Linke können von Konservativen lernen, wie man ein solides Weltbild um einander widersprechende Positionen zimmern kann.

 

Links:

George Lakoffs Homepage

George Lakoff "How to Respond to Conservatives"

George Lakoff Vortrag auf Youtube

Erratum: Die Seher mögen die falsche Nummerierung bei der Anmoderation ("Willkommen bei FS-Misik Folge 31") entschuldigen - ist natürlich FS Misik Folge 32.

    Share if you care.