T-Mobile bestätigt UMTS-iPhone: Österreich wird Testmarkt

Redaktion
9. Juni 2008, 23:09
  • Das 3G-iPhone soll schon bald kommen, wann genau will keiner sagen...

    Das 3G-iPhone soll schon bald kommen, wann genau will keiner sagen...

Mobilfunker erhofft sich mit 3G-Version den Durchbruch - Österreich eines der ersten Länder - Neues Tarifmodell angekündigt

Im Rahmen einer Pressekonferenz in Wien bestätigte T-Mobile Österreich, dass die UMTS-Version des iPhones schon bald erhältlich sein werde. Mehr noch, Österreich eigne sich sozusagen als Testfeld für Apples 3G-Auftritt, wie für jedes UMTS-Telefon. Demnach werde Österreich voraussichtlich als eines der ersten Länder weltweit das neue UMTS-iPhone bekommen.

Flexibel

Weiters hieß es von Seiten des Marketingchefs Hendrik Kasteel, es werde "flexiblere" Angebote geben. T-Mobile wollte keine Verkaufszahlen zum aktuellen iPhone-Modell, das man seit März des Jahres exklusiv für den heimischen Markt vertreibt, nennen. Doch erhoffe man sich mit der 3G-Variante den Durchbruch.

Verbreitung

Laut T-Mobile kursieren seit der Markteinführung etwa 18.000 Apple-Handys in den Netzen heimischer Mobilfunker. Wie viele davon entsperrte Geräte sind, wollte man nicht verraten. Gerade in Europa lässt der Erfolg des iPhones noch auf sich warten. Wie berichtet, sträuben sich die Kunden vor den Exklusivverträgen und warten auf eine 3G-Version des Internet-Handys.

Produktion

Die Produktion soll nach aktuellen Medienberichten bereits anlaufen. Aus dem Umfeld des Chipherstellers Infineon hieß es, die Produktion würde noch in diesem Quartal anlaufen. Marktbeobachter rechnen mit der Präsentation des neuen Modells im Zuge der Worldwide Developers Conference vom 9. bis 13. Juni in San Francisco und einer Markteinführung im Herbst. Derweil geht man auch davon aus, dass bis zu drei neue Modelle für unterschiedliche Zielgruppen auf den Markt kommen werden. (zw/sum)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 151
1 2 3 4
zu normalen

vertragsbedingungen, und um die gleiche kosten wie andere mobiltelephone, tät ich mir es nehmen... die mobilfunker schröpfen uns eh schon zu viel! da leg ich nicht ein schäufelchen nach, dass ich ala Gusi schick aussehe...

> die mobilfunker schröpfen uns eh schon zu viel

in österreich sind die preise sowieso schon im keller! schau mal in andere europäischen länden, dann reden wir weiter.

bisher durften nur mobilfunker das iphone vertreiben, bei denen dann APPLE ordentlich (10%) bei den gebühren mitverdient! also ... wenn du dich über zu hohe preise aufregen willst, dann bei APPLE!!!

Apple melkt die Early Adopters inzwischen bei jedem neuen Produkt. Dann kommt man mit einem neuen ausgereiften Produkt auf den Markt. Unfair gegen die eigenen Fans - auch eine Marketingpolitik.

early adaptors werden überall gemelkt, egal ob das blueray, hdtv, das iphone oder sonst was ist.

"gemolken" sollte es natürlich heißen.

T-Mobile denkt, Applekunden melken zu können

ich hab seit langem Macs, weil das Preis-Leistungsverhältnis für mich passend ist. Beim iPhone in Ö ist nichts passend (Dank an T-Mobile?). Mein Wunsch: Ein iPhone mit Vertrag zum Preis eines iPod Touch wäre fair (du bezahlst den iPod und bekommst ein Telefon dazu), sämtliche bekannte Tarife sollten möglich sein. 3G-Internet auf Wunsch - wahlweise, aber billiger nur am iPhone möglich, oder zum üblichen Tarif mit Modem, Datenkarte oder W-Lan-Router zum zeitgleichen Gebrauch auch am Laptop. Übrigens gehen mir so Internetprovider (LIWEST sage ich z.B. als bald ehemaliger Kunde) die dir in den AGBs nur den Betrieb eines Gerätes erlauben ganz stark auf den Geist. Blöderweise konnte ich länger ein iPhone begrabbeln, ich will daher unbedingt eins.

ähm ...

was heisst da "dank an t-mobile" ... was hindert denn apple daran, das iphone ohne vertragsbindung im saturn/mediamarkt (neben dem touch) anzubieten?

apple betreibt gewinnmaximierung (wie jedes unternehmen) - den schwarzen peter jetzt t-mobile zuzuschieben ist etwas unfair, zumal ja apple auch bei den gesprächen unbedingt mitnaschen will!

Fliegen wird das iPhone trotzdem erst,

wenn Apple das Geschäftsmodell ändert...die Masse, die jahrelang gelernt hat, dass Handys "nichts" kosten (ja, ich weiß, dass dem nicht so ist), wird sich das Gerät zu den aktuellen Konditionen auch nicht kaufen, wenn es auf dem neusten technischen Stand ist...

die "Masse" kauft auch sonst keine Smartphones, also ist es klar, dass sie auch vom iPhone fernbleiben wird.

Und? Bei welcher Bandbreite beginnt das Eifone?

1.8 MBit? Sorry, wieder verloren, HTC arbeitet bereits am 7.2 Mbit HSDPA!

Wann merkt ihr es? DAS EIFONE IST TECHNISCH GROTTENSCHLECHT! Und daher zu teuer.

ui....ein neuer htc-schrott experte im forum!

wo er recht hat er recht.......

was bitte rechtfertigt diesen preis und einen t-mobile zwangsvertrag für ein tel. das technisch galaxien vom standard entfernt ist????
ich mein ja nicht nur umts, da wär ja auch noch das integrierte gps modul, mit tomtom echt fein...
genau, der aufipickte apfel, der kostet ja ohne tel schon 190€, oder so...
und von wegen smartphones... haben sie jemals einen vergleich gezogen zwischen blackberry und htc, ich leg den blackberry zum eiphone, in die rundablage.

sagt der, der vinylplatten auflegt...

herrlich...ein typisches Zahlenopfer :)

7.2 Mbit ist ein rein theoretischer Wert den sie nicht einmal direkt unter einer Mikrozelle erzielen. (max. was ich bis jetzt gesehen habe waren 3,4 (1 Meter unter der Zelle im A1 Shop))

Ist genau wie eine Digitalkamera mit 12 Megapixel und miesem Objektiv oder eine Grafikkarte mit 512Mb aber ner Taktung von 150Mhz. :)

Wenn das iPhone "nur" 1,8Mbit kann (1 Mbit erreiche ich mit A1 in Wien eigentlich überall) dann ist das mehr als ausreichend!! <- mehr als 1 Mbit erreiche ich übrigens praktisch nie!!

kannst du das eiphon auch

als hsdpa modem nutzen mit deinem notebook????
oder OHNE externes gps modul dir eine route planen, von pushmail red ich gar nicht..

Daten müssen auch gerendert werden!

Das wird von den "Zahlenopfern" immer so schön vergessen:
Wenn die Daten erstmal am Handy sind, müssen sie auch noch gerendert werden.
So gibt's zB nette Vergleiche, die zeigen, dass ein iPhone mit EDGE ein und dieselbe HP schneller anzeigt (vom Eingeben der Adresse bis zur fertigen Ausgabe), als ein Nokia N95 mit UMTS.

Auch ich denke, dass 1,8Mbit bei weitem ausreichen, um am Handy zu surfen.

Und, was bringen die NICHT 7.2 Mbit?

Ja eh... 7.2 Mbit, die nicht vorhanden sind, die keiner bekommt, sind super. Da kann ich HTC nur gratulieren, versuchen Sie das Ding dann an Leute zu verkaufen, die nur 2 Meter vom Sendemasten weg leben und die einzigen Menschen im Umkreis von 4 Kilometern sind. Toll, ein Einsiedlergerät...

Technisch grottenschlecht?

Nur weil es "nur" 1.8 MBit können wird? LOL lebst am Mond? Mein SE P1i kann nur UMTS ohne HSDPA und selbst das reicht zum Surfen am Handy oder sogar am Laptop sowas von aus...

Es ist zu teuer und die Verträge sind ein Schas. Aber das kann sich ja ändern. Dass es in vielerlei Hinsicht revolutionär ist, ist allerdings eine Tatsache. Und ich als Neo-Mac-User bin aufs UMTS-iPhone sehr gespannt. Macht T-Mobile ein gutes Angebot (momentan telefoniere ich per FAIRPLAY um 25,- € flat zzgl. 5,- € für 25 MB), werd ichs mir sehr wohl überlegen. UMTS, MMS, erweiterbarer Speicher - das wär was!
Mein P1i hat übrigens auch 450,- € gekostet...

und nochmal

kein gps modul, kein umts/hsdpa(auch als moden nutzbar via usb kabel...), kein pushmail wie z.b. der htc, zwangsverträge usw.

zahlts nur alle für`s apfel pickerl....
is eh a super gerät, is von apple und teuer, kann nur toll sein...

8000 oder 18000?

http://www.heise.de/newsticke... ung/107420 sagt: 8000
Wer hat jetzt recht?

Ist doch eh wurscht - marginaler Marktanteil halt ...

...

entsperrt, mit flash, mit copy-paste funktionalität, mit videoaufnahme, mit massenspeicher-modus, mit möglichkeit auch nicht von apple vorgeschriebene software zu installieren würde ich es in erwägung ziehen.

um sagen wir 450 €. darüber oder mit einem knebelvertrag kommt es nicht in frage.

nett

aber zu teuer. nochmal für die marketing leute: zu teuer!!!

I'm lovin' it

Jeder schimpft über's iPhone, wie schlecht es nicht ist, und was es nicht alles NICHT kann ...
außer jenen, die so ein Teil schon mal für 1-2 Tage verwenden durften ... ;-)

Das einzige, worüber man imho wirklich diskutieren kann: der Preis.
Wobei's da halt genauso wie bei vielen anderen Markenprodukten ist: wer sich's leisten will, kauft sich's.
Ich fahr auch keinen Porsche oder Mercedes, aber jammer dennoch nicht rum, dass die doch viel zu teuer sind ... ;-)

Posting 1 bis 25 von 151
1 2 3 4

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.