Zak McKracken ist zurück -
Schöner und Kostenlos

Redaktion
5. Mai 2008, 14:35

20 Jahre nach dem Klassiker bringen Fans die Fortsetzung "Between Time and Space" auf den PC - Mit Video

1988 brachte Lucasfilm einen wahren Klassiker auf den Markt. Es war aber nicht Star Wars, sondern ein verpixeltes, textbasiertes (keine Sprachausgabe) Adventure für den Computer. Der grübelnde Zak McKracken bestach die Spielgemeinde mit Charme und Humor. Das Computerspiel erschien für Commodore C64,Amiga, Apple II, Atari ST, FM Towns und MS-DOS.

Revival

Die Rufe nach einem Nachfolger sind auch 20 Jahre danach nicht verstummt und fanden nun endlich Gehör. Allerdings nicht bei den ursprünglichen Entwicklern, sondern bei Fans des Spiels.

Ein Team von 23 Kreativen stampfte in Eigenregie aus dem ursprünglich 300 KByte flachen Game, ein 1,9 GByte fassendes Werk - Zak McKracken: Between Time and Space. Und, das Spiel steht als kostenloser Download auf der offiziellen Webseite bereit. Einzige Voraussetzung ist ein Windows-PC.

Langer Weg

In einem Interview mit der Spielezeitschrift Gamestar erzählte Chef-Entwickler Thomas Dibke, dass er für die Fortsetzung extra zu Lucasfilm nach San Francisco gereist war, um Unterstützung zu erhalten. Auf Interesse stieß er allerdings nicht, weshalb ihm nichts anderes blieb, als die Dinge selbst in die Hand zu nehmen. 2004 wurde dann bereits die erste Demo fertiggestellt, das Gesamtwerk verschlang noch weitere vier Jahre.

Rätsel

Im Mittelpunkt stehen immer noch die knackigen Rätsel. Erstmals können Spieler zwischen unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden wählen, damit auch alle auf ihre Kosten kommen. (zw)

Share if you care
18 Postings
feine sache

monkey island remake
zak mc cracken

jetzt fehlt noch ein neues maniac mansion und eine neuauflage der alten leisure suit larry teile :)

Vielleicht hilft das gegen meine Alpträume

Ich wach' immer noch schweißgebadet auf und glaub ich bin in Lima, Peru, ohne Geld zum weiterfliegen brrr....

JEAH JEAH JEAH :)

Da krieg ich feuchte augaln :) das kind in mir lauft im kreis um den weihnachtsbaum.

TAUSEND DANK AN DERSTANDARD.AT!!!

Ihr sats so supa :)

Für Fans der alten UFO/X-COM-Serie

gibts schon seit längerem ein verdammt gut gemachtes Remake mit der Quake2-Engine als Freeware zum download:

http://ufoai.sourceforge.net/

danke für den link, muss ich gleich probieren

Der Link www.zak2.org bringt meinen Virenschutz in Rage, "Phishing Angriff"!?!?

http://www.siteadvisor.com/phishing.... e=IEPlugin

???

"... und Humor und lies fast jeden am Geschehen teilhaben ...".

Zu viel gespielt und zu wenig Hausaufgaben gemacht?

;-)

Wenig Interesse von Lucasarts...

Wen wundert's, denn seitdem Georgieboy mit Star Wars die Lizenz zum Gelddruck hat, sind solche "Sperenzchen" wie gute Spiele oder Engagement gar nicht mehr möglich.

Yahtzee Croshaw hat die Kritik an dieser Firma in seiner Besprechung von PSYCHONAUTS recht gut auf den Punkt gebracht:

http://www.escapistmagazine.com/articles/... sychonauts

(PSYCHONAUTS kann man als "Klassiker" im Sinne von Zak McKracken übrigens gleichermassen empfehlen!)

Und wirklich gute Spiele wie z.B. TIE-FIGHTER hat Lucasarts schon sehr lange nicht mehr produziert!

Fritz Meyer.

TIE Fighter, oh yeah...

Meanwhile in a secret room...

benutze EI mit Mikrowelle ....

bling :)

Chuck :D

Sehr geiles Spiel

bin gestern auf "schwer" durchgekommen. Leider ist es zwar noch etwas buggy aber das wird im Directors Cut sicher noch behoben.

eingesottene fans

kann mir das mal jemand übersetzen?

Das ist so wie der Unterschied zwischen eingekocht und hartgekocht, glaub ich ...

Das uneheliche Kind von "eingefleischt" und "hartgesotten".

und ich dachte "eingesaut"..

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.