iMac reloaded: Neue Serie mit schnelleren Prozessoren vorgestellt

29. April 2008, 15:42
233 Postings

Geräte sind mit Intel Core 2 Duo Prozessoren - Design wurde nicht geändert - Günstiges Modell kostet 999 Euro - Preissenkung bei Mac Mini

Apple hat seine Modellreihe des Desktop-Computers iMac aktualisiert. Die neuen Geräte sind mit Intel Core 2 Duo Prozessoren und "der schnellsten je in einem iMac verbauten Grafikkarte" bestückt, so das Unternehmen in seiner Presseaussendung am Montag. Die neue iMac-Serie ist im Handel erhältlich.

3,5mal schneller als der PC-Gesamtmarkt

Am Design wurde nichts verändert. "Das Aluminium-Glas-Design des iMac ist der absolute Renner bei unseren Kunden und nur einer der Gründe, warum der Anteil der Macs 3,5mal schneller wächst als der PC-Gesamtmarkt", so Philip Schiller, seines Zeichens Marketingchef von Apple.

Innere Werte

Der iMac kostet ab 999 Euro und beinhaltet Prozessoren mit bis zu 6 MB L2 Cache und über die gesamte Produktlinie hinweg einen schnelleren 1066 MHz Front-side Bus sowie 2 GB RAM als Standardarbeitsspeicher in nahezu allen Modellen. Der 24-Zoll iMac bietet einen 3,06 GHz Intel Prozessor und optional die NVIDIA GeForce 8800 GS Grafikkarte. Die neuen iMacs verfügen über 802.11n-WLAN, Bluetooth, Gigabit Ethernet, eine eingebaute Videokamera, insgesamt fünf USB-2.0-Anschlüsse (davon zwei an der neuen Tastatur) und je einen FireWire-400- und FireWire-800-Port.

Recycling

Apple betont,dass Kunden, die einen Apple Rechner kaufen, ihren alten PC oder Mac kostenlos über das Apple Recycling Programm zurückgeben können.

Mini billiger

Ergänzend zur Vorstellung der neuen iMacs wurden die Preise für den Mac Mini gesenkt. Der günstigste Kleine ist nun um 100 Euro billiger kostet 499 Euro. (red)

  • Artikelbild
  • Artikelbild
Share if you care.