Besser zweisam: Schwarz-Rot dominiert "ZiBs"

27. April 2008, 19:51
posten

Gleich 50 Prozent der O-Ton-Sekunden in der "ZiB 1" gingen im April an die ÖVP, die Opposition musste sich mit 19 % begnügen - Mit Grafik

Innsbruck - Dominante Medienpräsenz wie unter Wolfgang Schüssel schafft die ÖVP nicht mehr. Im April näherte sie sich allerdings diesen Werten an, errechneten die Marktforscher Mediawatch im Auftrag des STANDARD. Gleich 50 Prozent der O-Ton-Sekunden konnte der Koalitionspartner in der "ZiB 1" für sich verbuchen. Gemeinsam mit der SPÖ kamen die Regierungsparteien so auf mehr als 80 Prozent. Oppositionsparteien mussten sich mit knapp 19 Prozent begnügen.

Fast ebenso einseitig gewichtet präsentiert sich die "ZiB 2". O-Töne stammen ebenfalls mehrheitlich von Regierungspolitikern. Vizekanzler Wilhelm Molterer, Innenminister Günther Platter und Kanzler Alfred Gusenbauer bestimmten die Debatten. (prie/DER STANDARD; Printausgabe, 28.4.2008)

  • Artikelbild
    grafik: standard
Share if you care.