Brasilianische Schulen werden auf Linux umgestellt

27. April 2008, 12:27
55 Postings

Brasilianisches Bildungsministerium will bis Ende 2009 alle öffentlichen Schulen mit Linux Educacional 2.0 ausstatten

Das brasilianische Bildungsministerium hat beschlossen, die Computerlabore in allen öffentlichen Schulen bis Ende 2009 auf Linux umzustellen. Das hat das Ministerium nun auf der Konferenz Fórum Internacional Software Livre (fisl9.0) im brasilianischen Porto Allegre bekannt gegeben, wie heise berichtet.

Auf Debian 4.0 basierend

Zum Einsatz kommen soll die Distribution Linux Educacional 2.0, die auf Debian 4.0 basiert und neben KDE 3.5 auch Lernsoftware und Eigenentwicklungen bieten soll. Insgesamt sollen mehr als 53.000 Computerlabore damit ausgestattet werden.

Zwei Arbeitsplätze pro Rechner

Die meisten Einrichtungen sollen mit einem Server und sieben Client-Rechnern, von denen jeder zwei Arbeitsplätze zur Verfügung stellt, betrieben werden. In ländlichen Gebieten soll allerdings nur ein Computer als Arbeitsplatz für fünf Schüler dienen. (red)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.